S-, R-, U-Bahn, Tram, Bus
Impressionen

In der Nähe
weitere
Tür schließen
vorheriges
nächstes
Weißmainfelsen Ochsenkopf
Freizeittipp
Traumhaftes Fichtelgebirge Traumhaftes Fichtelgebirge Bischofsgrün/Fleckl – Ochsenkopf (Asenturm) – Karches – Seehaus – Platte – Fichtelberg (Neubau)
d29180ef-5162-dafc-e3bd-c320cfcedae8 Traumhaftes Fichtelgebirge © VGN
Herzrhythmus
Informationen
Schienennetz Nürnberg-Fürth Schienennetz Nürnberg-Fürth Das Schienennetz im Stadtgebiet von Nürnberg und Fürth in stilisierter Darstellung.
FCF262B6-BC52-11D7-AE44-00034709FE0C Schienennetz Nürnberg-Fürth © da Mattone
(h)underwegs
Informationen
Mitnahme von Tieren Auch Hunde und kleine Tiere in geeigneten Behältern können mitfahren, zum Teil sogar kostenlos.
357d7600-7942-df29-fbd9-a56e0b0eb737 Mitnahme von Tieren © Anita Bertich
Kommen und Gehen am Plärrer
Informationen
Knotenpunkte Nürnberg Informationen zu wichtigen Knotenpunkten in Nürnberg - Hauptbahnhof, Flughafen, Stadion und Messe
f85c4d28-dbd1-342a-cb12-efa970054c32 Knotenpunkte Nürnberg © Stefan
Urban Traffic
Informationen
KombiTicket: Fahren mit Eintrittskarte oder Flugschein In vielen Fällen fahren Sie kostenlos mit Ihrer Eintrittskarte oder Ihrem Flugschein.
684b7b82-4226-323f-3e46-4e11737f76b6 KombiTicket: Fahren mit Eintrittskarte oder Flugschein © Christian Radl
Gasthof Seitz / Elch Bräu
Freizeittipp
Fünf-Seidla-Steig Fünf-Seidla-Steig Weißenohe – Gräfenberg – Hohenschwärz – Thuisbrunn
43bc7d86-c943-de57-2f4d-ba599961e195 Fünf-Seidla-Steig © VGN
Blaue Nacht
Informationen
KombiTicket Eintrittskarte = Fahrkarte
C7A85316-A660-11D7-AE44-00034709FE0C KombiTicket © Uwe Niklas
Schwarzachklamm
Freizeittipp
Durch die Schwarzachklamm zum Jägersee Durch die Schwarzachklamm zum Jägersee Ochenbruck – Gsteinach – Schwarzachklamm – Brückkanal – Röthenbach b. St. Wolfgang – Jägersee – Feucht
30f89d76-647e-9e29-8e48-84e6cd28fa5b Durch die Schwarzachklamm zum Jägersee © Christian Radl
Aussichtspunkt Zankelstein
Freizeittipp
Auf und nieder, immer wieder Auf und nieder, immer wieder Pommelsbrunn – Zankelstein – Naturfreundehaus – Ruine Lichtenstein – Hohenstädter Fels – Michelsberg – Hersbruck r. d. Pegnitz
8a8ce2ca-a909-e7eb-0388-4a7909d54e27 Auf und nieder, immer wieder © VGN
Old West Ranch Cowgirl
Freizeittipp
Für kleine und große Cowboys und Cowgirls Für kleine und große Cowboys und Cowgirls Burgbernheim-Wildbad – Wildbad – Old-West-Ranch – Naturschwimmbad – Barfußpfad – Hartershofen
7a27fefe-9b92-3902-321a-3b9001952e2f Für kleine und große Cowboys und Cowgirls © VGN
Kunst am Rothsee
Freizeittipp
Vom Rothsee zur Fuchsmühle Vom Rothsee zur Fuchsmühle Roth Bahnhof (Stadtspaziergang Roth) / Bahnhof Allersberg (Rothsee) – Birkach (Rothsee) – Heuberg, Umweltstation – Fuchsmühle – Hofstetten – Hilpoltstein
de131b8e-e997-6c95-bf6e-e56d8a729409 Vom Rothsee zur Fuchsmühle © VGN
Alter Steinbruch - Boulderfelsen
Freizeittipp
Auf Wallensteins Spuren Auf Wallensteins Spuren Unterasbach (Bahnhof) – Hainberg – Alte Veste – Rangaublick – Felsenkeller – Burgfarrnbach
ea9be70f-debf-4a6d-58d9-59036a51336c Auf Wallensteins Spuren © VGN
Sonnenuntergang auf dem Walberla
Freizeittipp
Übers Walberla nach Gräfenberg Übers Walberla nach Gräfenberg Kirchehrenbach – Walberla (Ehrenbürg) – Dietzhof – Mittelehrenbach – Regensberg – Kasberg – Gräfenberg
1d693591-91f7-fd2d-dfe6-c526e7eadb02 Übers Walberla nach Gräfenberg © Anne Grundig
Aussicht von der Mühlkoppe
Freizeittipp
Ins Schottental Ins Schottental Hartmannshof – Guntersrieth – Wüllersdorf – Schottenloch – Heldmannsberg – Mittelburg – Mühlkoppe – Pommelsbrunn
6112b5f6-7776-8cb3-90e9-a62890d70169 Ins Schottental © VGN
Röthenbachtal am Fränkischen Dünenweg
Freizeittipp
Traumpfade am Dünenweg Traumpfade am Dünenweg Röthenbach a. d. Pegnitz – Renzenhof – Birkensee – Ungelstetten – Winkelhaid / Feucht-Moosbach
eea34512-3a11-7e5f-c1a6-b285c76c777e Traumpfade am Dünenweg © VGN
Ossinger Hütte
Freizeittipp
Pendolino-Wanderung Pendolino-Wanderung Neuhaus a. d. Pegnitz – Königstein – Ossinger – Pruppach – Riglashof (Zant) – Gaisheim – Albersdorf – Neukirchen (b. S.-R.) oder umgekehrt
6B8F001D-C985-4132-A1AC-5C0C091CD6DF Pendolino-Wanderung © VGN
Sittenbach Brücke
Freizeittipp
Mountainbike-Trail: Der Hohenstein Hammer Mountainbike-Trail: Der Hohenstein Hammer Der ultimative Feierabend-Kick von Osternohe nach Rupprechtstegen. Kurze Powertour am Rande der Fränkischen Schweiz. Start und Endpunkt erreicht ihr bequem mit dem Zug.
5b463839-60a0-1609-32fa-d869851c55ab Mountainbike-Trail: Der Hohenstein Hammer © VGN
Kuss und Bahn
Informationen
Schienennetz Gesamtraum Das komplette Schienennetz im Verbundgebiet in stilisierter Darstellung.
FCF26272-BC52-11D7-AE44-00034709FE0C Schienennetz Gesamtraum © Christof Heinz
Pfraundorfer See an der Kratzmühle
Freizeittipp
Von Beilngries nach Kinding Von Beilngries nach Kinding Beilngries Hafen (Stadtrundgang) – Schloss Hirschberg – Freizeitzentrum Kratzmühle – Felsentor – Kinding
a0d138ec-d1f5-fdfd-a366-0b48ff35dc23 Von Beilngries nach Kinding © VGN
Die fränkischen drei Zinnen
Freizeittipp
Frankens Drei Zinnen Frankens Drei Zinnen Weißenohe – Lillachquelle – Lilling – Kemmathen – Großenohe – Gräfenberg
eb2188ce-1b50-c7e6-8ee2-1988062730f3 Frankens Drei Zinnen © VGN
Klein Venedig Bamberg
Freizeittipp
Bamberg Bamberg Sehenswürdigkeiten, Stadtplan, GPS-Rundgang
54a3e5ad-f7b9-7033-5187-2e783ffadcea Bamberg © fotoboxfl
Straße der Menschenrechte
Freizeittipp
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg Germanisches Nationalmuseum Nürnberg Größtes kunst- und kulturgeschichtliche Museum in Deutschland und eines der Bedeutendsten der Welt.
6f1f67d6-27b2-106d-4230-b31e30037ce3 Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
Logo
Fahrplanauskunft
Suche
S-, R-, U-Bahn, Tram, Bus

Im Tal der Fränkischen Rezat

Region(en): Fränkisches Seenland
Entfernung: ca. 15 km
Dauer: ca. 4 Std.
Linie(n): Linie R6 Linie R71 Linie 606
Bewertung:
Gesamteindruck
Landschaft
Gastronomie
Anspruch / Kondition
Wegbeschreibung

Vorwort

Durch das offene Tal der Fränkischen Rezat führt diese Wanderung – nur anfangs auf wenig befahrenen Sträßchen, schließlich bis zur Pflugsmühle immer am Flusslauf entlang. Der einzige Anstieg hoch nach Massendorf, vorbei an den für diese Gegend typischen Hopfenfeldern, wird auf der kleinen Hochfläche mit Ausblicken bis hin nach Nürnberg und Richtung Oberpfalz belohnt. Der Weg abwärts nach Spalt durch die Massendorfer Sandstein-Schlucht bildet neben den zahlreichen Einkehrmöglichkeiten in der Hopfenmetropole einen gelungenen Abschluss der Tour. Die Buslinie  sorgt mit drei Einstiegsmöglichkeiten in Spalt für eine reibungslose Anbindung an die  in Georgensgmünd.

Karte

Wegbeschreibung

In Wicklesgreuth  steigen wir in die Regionalbahn  um, die uns in 15 Minuten gemütlich bis nach Windsbach zum Ausgangspunkt unserer Wanderung bringt.

Nach dem Bahnhof halten wir uns rechts, schwenken im Linksbogen vorbei am Gasthof „Zur Eisenbahn“ in die Bahnhofstraße ein und gehen weiter bis zur Hauptstraße (Marktplatz). Hier nach rechts, dann durch das untere Stadttor, wir erkennen links vor der Wandertafel zahlreiche Radwege-Markierungen. Diesen folgen wir vor der Brücke nach links in die Retzendorfer Straße. Nach dem Mozartring bleiben wir auf dem gepflasterten Rad- und Fußweg neben der Straße bis nach Retzendorf.

Durch den Ort, am Dorfweiher und dem Waldstrandbad vorüber, führt das wenig befahrene Sträßchen im Rechtsbogen rechts hoch, dann durch ein Wäldchen. Als Wegezeichen orientieren wir uns zunächst am Radwegschild Burgenstraße. Nach dem Waldstück öffnet sich der Talgrund der Fränkischen Rezat und wir verlassen die Straße im folgenden Rechtsbogen geradeaus. Anfangs auf einem zunächst geteerten, dann geschotterten Fahrweg – entlang der sich rechts neben uns in ihrem Schilfgürtel dahinschlängelnden Fränkischen Rezat. Vorbei an einer Kläranlage geht es anschließend über die Verbindungsstraße Untereschenbach – Hergersbach. Ein kleines Steinkreuz rechter Hand – unmittelbar nach der Überquerung – als zusätzlicher Hinweis.

Der Weg bleibt nur noch bis kurz vor dem Wald asphaltiert, wo wir uns bei einer Gabelung für den rechten Weg entscheiden (Altmühl-Rothsee-Radweg). Im Rechtsbogen am Waldrand (Rastmöglichkeit) entlang, bleibt der Fluss unser ständiger Begleiter. Bei einer alten Holzbrücke, einige Meter rechter Hand des Weges, verlässt uns der Flusslauf nach rechts. Wir halten uns am Waldrand und wandern weiter durch die Felder und sehen vor uns Wassermungenau auf der rechten Seite (7 km). Mehrere Wasserbrunnen (Messstellen des Zweckverbandes der Wasserversorgung Rechenberg) begleiten uns links und rechts des Weges. Im Ort bei einem alten Holzschuppen übernimmt nur ein kleines Stück der  die Führung, dem wir nach rechts an einem Bach entlang bis zur Brücke folgen. Zunächst ohne Markierung geht es an dem Altbach, einem Seitenarm der Rezat, weiter – bis das blaue Wegezeichen des Landkreises Roth „Burgen + Schlösser“, unser neues Zeichen bis zur Pflugsmühle, zu erkennen ist.

In den Flussauen der Fränkischen Rezat

Der Weg zunächst entlang der Rezat mündet in einem Waldstück, in dem nach einer Wasserstation von links u. a. die Wegezeichen und zu uns stoßen – auch sie begleiten uns bis zur Pflugsmühle. Am Waldende gabelt sich der Weg, wir wandern im Rechtsbogen durch eine kleine Senke und dann hoch zu einer Straße. Schräg nach rechts erreichen wir über den Parkplatz die Pflugsmühle (9 km).

Die Pflugsmühle

Die Anfänge der Mühle liegen weitgehend im Dunkeln, man kann aber davon ausgehen, dass bereits im 9., spätestens aber im 13. Jahrhundert an gleicher Stelle eine Mahlmühle stand. Während der Blütezeit im Mittelalter profitierte die Mühle vom Fernhandelsweg Nürnberg – Mailand.

Noch bis zum 18. Jh. hatten die Pflugsmühler & Beerbacher u. a. für die Pflege der Furt zu sorgen. Im 30-jährigen Krieg wurde sie dann ein Opfer der Kriegswirren. Seit dem Wiederaufbau im Jahr 1653 durch den Müllermeister Peter Braun betreiben die ihm nachfolgenden 10 Generationen die Mühle.

Ausführliche Beschreibung unter:
www.pflugsmuehle.de

Im Biergarten der Pflugsmühle

Oberhalb des Biergartens gehen wir den neuen Weg, zwischen SWIN-Golf-Anlage und Buggy-Bahn, dann nach der Minigolf-Anlage rechts den Berg hoch und wieder hinab, jetzt am Waldende vor der Wiese (Koppe) links. Dort finden wir unsere neue, blaue Markierung: Brombachsee 22

Weiter hoch und über einen geschotterten Querweg steuern wir geradeaus auf den Wald zu, in dem es an einem alten Grenzstein vorbei langsam aufwärts geht. Bei den folgenden Wegegabelungen stets rechts halten, immer die blauen Schilder mit der 22 im Blickfeld. Quer zum Hang und dann in einem Hohlweg geht es weiter geradeaus aufwärts. Kurz vor einem Hopfenfeld nochmals kurz rechts halten und dann im Linksbogen weiter nach oben auf die Hochfläche. Hinter dem Hopfenfeld treffen wir auf einen breiten Querweg, den wir nach links, weiter der 22 nach, folgen. Unter uns zwei kleine Weiher. Im Rechts-, dann Linksbogen kommen wir nach Massendorf.

Geradeaus erhaschen wir einen Ausblick weit über das Rednitztal hinaus. Auf Verbundsteinen geht es auf den Ort zu, dort auf der Straße „Am Berg“ rechts hoch. Auf der Höhe der Gastwirtschaft Frankenhöhe bietet sich ein Blick zurück über Abenberg bis hin zum Nürnberger Fernmeldeturm. Hinter dem Ortsschild, bei einer kleinen verfallenen Kapelle, heißt es links einschwenken und den Hinweistafeln u. a. zur Massendorfer Schlucht folgen. und als zusätzliche Wegezeichen. Auf dem Schotterweg geht es zunächst am Wanderparkplatz entlang, dann kurvenreich bergab.

Die braunen Hinweistafeln zeigen den richtigen Weg zur Massendorfer Schlucht, in der durch einen Zufluss zur Rezat der Obere Burgsandstein ein schluchtartig eingeschnittenes Tal bildet. Dort sind meist rot gefärbte oder rostgelb getönte, mittel- bis grobkörnige Sandsteine im Wechsel mit mürben, mehr oder minder lettigen Lagen einzusehen. Je nach der Jahreszeit bleibt es jedem selbst überlassen, den Weg durch oder oberhalb der Schlucht (Wanderschild: Spalt 1) zu nehmen.

Beide Wege treffen auf freiem Feld wieder zusammen und führen dann rechter Hand im Burgtal an einem Hopfenfeld auf ein Fachwerkhaus zu. Die Spalter Kirchturmspitzen dienen als Anhaltspunkte. Wir treffen auf eine Querstraße, die links nach Güsseldorf, für uns aber rechts weiter bis zu einem Kreisverkehr (Bushaltestelle: Lange Gasse, Linie ) führt. Über die Brücke der Fränkischen Rezat erreichen wir die Spalter Ortsmitte.

Einkehren

Abenberg

Pflugsmühle – Scheune und Biergarten
Abenberg
Tel: 09873 9798-0
Fax: 09873 9798-70
Öffnungszeiten in den Sommermonaten: Mo.–Fr. ab 13.30 Uhr Sa. ab 11 Uhr So. ab 10 Uhr. Öffnungszeiten in den Wintermonaten: Do. und Fr. ab 17 Uhr Sa. ab 14 Uhr So. ab 11 Uhr. Essensausgabe bis 22 Uhr, geöffnet bis 23 Uhr.

Spalt

Café „Alte Backstub‘n“
Hartmut Grau
Hauptstraße 21
91174 Spalt
Tel: 09175 9555
Ruhetag: Montag
Café-Bistro „Café Tasse“
Birgit Riehl
Bahnhofstraße 13
91174 Spalt
Tel: 09175 208 oder 09175 242
Ruhetag: Freitag
Dolce Vita Eiscafé
Andreas Person
Hauptstraße 4
91174 Spalt
Tel: 09175 908808
Ruhetag: Montag
Gasthaus „Zur Sonne“
Karl Lang
Hauptstraße 39
91174 Spalt
Tel: 09175 9783
Ruhetag: Donnerstag
Gastwirtschaft Frankenhöhe
Am Berg 2
Spalt
Tel: 09175 9760
Ruhetag: Do., Mo. und Di. erst ab 17 Uhr geöffnet.
Pizzeria „La Laguna“
Familie Cinquerrui
Hauptstraße 40
91174 Spalt
Tel: 09175 899080 oder 09175 907982
Ruhetag: Dienstag
Pizzeria „Zum Wagenrad“
Harald Eder
Gänsgasse 53
91174 Spalt
Tel: 09175 577
Ruhetage. Dienstag und Donnerstag
„Bayerischer Hof“
Martin Scheuerlein
Albrecht-Achilles-Str. 2
91174 Spalt
Tel: 09175 79600
Ruhetage: Mo. und Di., auf Anfrage für Busgruppen geöffnet, im Juli und August, Ruhetag: Montag
„Hans-Gruber-Keller“
Otto Billmeyer
Hans-Gruber-Keller 1
91174 Spalt
Tel: 09175 340
Ruhetag: Donnerstag
„Hellas“
Fam. Rizos
Windsbacher Str. 2
91174 Spalt
Tel: 09175 908067
Ruhetag: Montag
„Hoffmanns-Keller“
Alfred Hoffmann
Windsbacher Str. 21
91174 Spalt
Tel: 09175 857
Ruhetag: Mittwoch, auf Anfrage für Gruppen geöffnet
„La Trattoria Ragati“
Fernando Caputo
Alleestraße 4
91174 Spalt
Tel: 09175 908485
Ruhetag: Mittwoch, im August kein Ruhetag
„Rotes Ross“
Familie Nüßlein
Hauptstr. 34
91174 Spalt
Tel: 09175 486
Ruhetage: Mittwoch u. Montag ab 14 Uhr
„Wittelsbacher Hof“
Hans Kastner
Lange Gasse 12
91174 Spalt
Tel: 09175 1025
Ruhetag: Mittwoch
„Zur Krone“
Roland Stengel
Hauptstraße 23
91174 Spalt
Tel: 09175 370
Ruhetag: Dienstag

Ausarbeitung: VGN,  Bilder: Stadt Spalt/VGN Weitere Infos zu Spalt unter www.spalt.de

Fotos

Am Spalter Bahnhof

Am Spalter Bahnhof

An der Fränkischen Rezat entlang

An der Fränkischen Rezat entlang

Ausstieg am Bahnhof in Windsbach

Ausstieg am Bahnhof in Windsbach

Das Rathaus von Windsbach

Das Rathaus von Windsbach

Die Fränkische Rezat

Die Fränkische Rezat

Fachwerkhäuser in Spalt

Fachwerkhäuser in Spalt

Herrliche Weitblicke

Herrliche Weitblicke

Im Biergarten der Pflugsmühle

Im Biergarten der Pflugsmühle

In den Flussauen der Fränkischen Rezat

In den Flussauen der Fränkischen Rezat

In der Massendorfer Schlucht

In der Massendorfer Schlucht

Kommentare

(noch keine Kommentare vorhanden)

Kommentar verfassen

freiwillige Angaben

(wird nicht veröffentlicht)

senden

 
GPS-Track
-Track
herunterladen
Tür öffnen Tür schließen
Eine Auswahl aufregender Impressionen zeigen wir Ihnen hier...