Im Winter immerzu auf der Couch bleiben? Nicht mit uns. Die vielfältigen Landschaften im VGN-Gebiet präsentieren sich jetzt noch einmal ganz anders als im Sommer - und nicht weniger schön. Genieße ver­schie­dene Aktivitäten im Freien, stärke dabei dein Immunsystem und schöpfe Kraft!

Tipp 1:

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tour zum Ochsenkopf?

Die Winterlandschaften im Fich­tel­ge­bir­ge sind genau das richtige Ziel für einen romantischen Spa­zier­gang oder eine aus­gie­bige Winterwan­de­rung. Aber: Sie bieten auch für die Ski- und Langlaufbegeisterten viele Pistenkilometer.

Der VGN bringt dich direkt in das Winterwunderland. Mit dem RE 30 oder dem RE 32 geht es nach Bayreuth und von da kommt ihr mit dem Fichtelgebirgs-Express direkt nach Fichtelberg und Bischofsgrün. Unser Tipp für alle Skifahrenden: Die Linie 329 des Fichtelgebirgs-Express hat auch einen Skikoffer. Mit dem VGN kannst du dich nach einem anstrengenden Tag im Schnee auf der Heimfahrt dann ganz entspannt zurücklehnen.

Ochsenkopf rauf, Ochsenkopf runter!
Winterwan­de­rung: Bischofsgrün – Ochsenkopfgipfel (Asenturm) – Fichtelberg – (Fleckl)
Tipp 2:

Besuche doch mal das »versteckte Paradies«. Von diesem kleinen Fleck wissen nur wenige! Unsere Wanderroute startet in Bad Berneck, dem kneippschen Heilbad im Fich­tel­ge­bir­ge. Dieser magische Ort verspricht dir einen weißen Winter und wundervolle Wandermöglichkeiten! Die Gebäude haben einen mittelalterlichen Flair und eine idyl­lische Stimmung. Unsere Tour führt dich zu mehreren Aussichtspunkten und Se­hens­wür­dig­keiten, wie das Alte Schloss und die Romantikbühne. Wir wollen aber nicht zu viel verraten. Am besten du probierst es selbst aus!

Mit der VGN Frei­zeit­li­ni­e »Fichtelgebirgs-Express« 329 kommst du ganz bequem von Bayreuth zum Start­punkt deiner Wan­de­rung.

Ins versteckte Paradies
Bad Berneck i. F. - Burgruine Hohenberneck - Engelsburg - Ludwigsfelsen - Kurpark - Sonnentemel - Bad Berneck i. F.
Tipp 3:

Probiere mal die neue VGN-Winterwan­de­rung »Panoramafelsen-Tour zur Retterner Kanzel und zum Högelstein« in der frän­kischen Schweiz. Ob alleine oder zu zweit, hier erwarten dich unvergessliche Aussichtspunkte mit ungewohnten Ausblicken auf das Walberla und das Regnitztal. Mit der S1 und dem RE erreichst du ganz bequem den Start­punkt der Tour in Forch­heim. Von dort geht es zur Retterner Kanzel und zum Högelstein, bis nach Eggolsheim. Mit einer Dauer von 5 Stunden und einer Länge von 14 Kilometern ist die Strecke auch gut für Vierbeiner ge­eig­net. Und falls dir das zu lang ist, hast du mehrere Einstiegsmöglichkeiten, für eine kürzere Al­ter­na­ti­ve.

Unser Geheimtipp: Besuch auf deiner Wan­de­rung unbedingt die Blaue Maus. Sie ist Deutschlands älteste Malt-Whisky-Destillerie. Dort kannst du dir eine Führung buchen und sogar Whisky verkosten - natürlich nach Terminver­ein­ba­rung.

Panoramafelsen-Tour zur Retterner Kanzel und zum Högelstein
Forch­heim - Serlbach - Retterner Kanzel - Högelstein - Kauernhofen - Eggolsheim-Neuses

A propos: Wusstest du schon, dass bereits zwei Stunden an der frischen Luft in der Woche dein Wohlbefinden signifikant verbessern können? Das zeigen die Ergebnisse einer englischen Studie. Wäre das nicht auch ein guter Vorsatz für das neue Jahr 2022? In diesem Sinn: Los geht’s!

Noch mehr Inspirationen gefällig? Hier geht es zu unseren weiteren Frei­zeittipps:

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben verschiedene Funktionen.
 
Die Einwilligung in die Verwendung der nicht notwenigen Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Zur Teilnahme an Gewinnspielen müssen die notwendigen Cookies aktiviert sein. Weitere Informationen finden sie im Datenschutz.

Notwendige Cookies