Für den VGN ist der Tag erst um 3 Uhr morgens vorbei

TagesTickets und Zeit­kar­ten gelten bis weit nach Mitternacht

Im Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) endet der Tag grund­sätz­lich erst am nächsten Morgen um 3 Uhr. Sprich: Ihr Ticket verliert nicht um Mitternacht seine Gül­tig­keit, sondern drei Stunden später. Eine Fahrt mit dem Nightliner, der bis weit nach 3 Uhr fährt, zählt eben­falls als Fahrt vom Vortag.

Beispiel: Ob Sie Sams­tag Morgen um 0:30 Uhr irgendwo im VGN-Gebiet den letzten Zug nehmen oder ob Sie um 4 Uhr früh in Nürn­berg in den Nightliner steigen: Aus VGN-Sicht sind Sie in beiden Fällen noch am Vortag un­ter­wegs. Und es gilt noch Ihr Ticket vom Vortag. Das kann ein TagesTicket gewesen sein oder eine Zeit­kar­te, die am Frei­tag ausgelaufen ist: Für die letzten Fahrten am Morgen und für den Nightliner gelten sie noch – ein kleines VGN-Betthupferl sozusagen.

Wann der fahr­plan­mä­ßig erste bzw. letzte Bus fährt, entnehmen Sie den Fahrplänen der einzelnen Linien.