Der VGN für Un­ter­neh­men

Für Ihre Mitarbeiter

Das VGN-Jobticket für Ihre Mit­ar­bei­ter: FirmenAbo und FirmenAbo Plus

In Zeiten zunehmender CO2-Diskussionen nutzen immer mehr Menschen für ihren Ar­beits­weg unsere Busse und Bahnen. Beteiligen Sie sich als Ar­beit­ge­ber mit einem Jobticket an den Kosten, können sowohl Sie als auch Ihre Mit­ar­bei­ter finanziell profitieren. Zudem verbessert es nicht nur das Klima der Umwelt sondern be­stimmt auch das Klima im Betrieb: denn Ihre Angestellten werden die Unterstützung zu schätzen wissen.

Modelle für kleine und große Un­ter­neh­men

Derzeit wird in einer zweijährigen Pi­lot­pha­se das FirmenAbo ab fünf Mit­ar­bei­tern getestet. Somit können nun auch kleine und mittlere Un­ter­neh­men, die IHK- oder HWK-Mitglied sind, Ihren Mit­ar­bei­tern ein Jobticket anbieten. Weitere Infos zu diesem An­ge­bot er­hal­ten Sie auf den Seiten der VAG.

Für größere Un­ter­neh­men gibt es im VGN drei un­ter­schied­liche Modelle: Das »Neu­kun­den-FirmenAbo«, das »Spezielle FirmenAbo« sowie das »Pauschale FirmenAbo«. Für diese An­ge­bote ist eine Min­dest­ab­nah­me­men­ge von 50 Abos Voraussetzung.


1. Neu­kun­den-FirmenAbo

Jeder Mit­ar­bei­ter erhält für seinen in­di­vi­du­ellen Weg vom Wohn­ort zur Ar­beits­stät­te einen Rabatt zwischen 7,5 und 15 % auf den Preis eines JahresAbo, bzw. JahresAbo Plus.

Teilnahmevoraussetzungen für Un­ter­neh­men:

  • Min­dest­ab­nah­me­men­ge von 50 FirmenAbos
  • min­des­tens 20 % Neu­kun­den im Vergleich zu den bisherigen Zeit­kar­ten­kun­den

Ra­batt­staf­felung:

7,5 %

Grund­ra­batt

+ 2,5 %

für einen Ar­beit­ge­ber­zu­schuss von min­des­tens 15 % des Ti­cket­preises oder min­des­tens 10 Euro im Monat

+ 2,5 %

für min­des­tens 10 % zu­sätz­liche Neu­kun­den im Vergleich zum Vorjahr bzw. zur Min­dest­quo­te

+ 2,5 %

für Jah­res­vo­raus­zah­lung des Fahr­preises aller FirmenAbo-Abnehmer

= 15 %

Bis zu 15 % Rabatt sind maximal möglich!

Alle Ra­batt­sätze werden jährlich neu überprüft und ge­ge­be­nen­falls ent­spre­chend angepasst. Preis­über­sicht mit den un­ter­schied­lichen Ra­batt­staf­feln und Tarifstufen.


2. Spezielles FirmenAbo

Jeder Mit­ar­bei­ter erhält für seinen in­di­vi­du­ellen Weg vom Wohn­ort zur Ar­beits­stät­te im Vergleich zum JahresAbo einen Rabatt von 10 %.

Voraussetzungen
  • 40 % der ständig be­schäf­tigten Mit­ar­bei­ter
  • Min­dest­ab­nah­me­men­ge von 50 FirmenAbos

3. Pauschales FirmenAbo

Alle beteiligten Mit­ar­bei­ter zahlen einen Pauschalpreis in Ab­hän­gig­keit zur durch­schnitt­lichen Tarifstufen-Nutzung. Als Mindestbetrag sind die Preise der Tarifstufe 3 festgelegt. Besonderer Vorteil: Jedes Ticket gilt im ge­samten Ver­bund­ge­biet (Tarifstufe: 10+T) für alle Busse und Bahnen!

Voraussetzungen
  • 50% der ständig be­schäf­tigten Mit­ar­bei­ter
  • Min­dest­ab­nah­me­men­ge von 50 FirmenAbos

Zuschuss

Steu­er­freie Zuschüsse fürs FirmenAbo

Gewährt der Ar­beit­ge­ber einen Fahrt­kos­ten­zu­schuss (geld­werter Vorteil), ist die so genannte Sach­be­zugs­re­ge­lung sowie die monatliche 44 €-Freigrenze nutzbar. Die bay­e­rischen Be­triebs­stät­ten­fi­nanz­äm­ter sind angewiesen, dies im Rahmen von Lohn­steu­er­an­ru­fungs­aus­künf­ten zu be­stä­ti­gen. Eine solche (ge­büh­ren­freie) Lohn­steu­er­an­ru­fungs­aus­kunft sollte bereits zu Ver­trags­be­ginn eingeholt werden.

Das bedeutet

… für den Ar­beit­ge­ber:

  • keine So­zi­al­ver­si­che­rungs­ab­ga­ben des Ar­beit­ge­bers auf einen gewährten Zuschuss
  • keine Belastung in Form einer Pau­schal­steu­er (15 % zzgl. So­li­da­ri­täts­zu­schlag)

... für den Ar­beit­neh­mer:

  • Hinsichtlich eines vom Ar­beit­ge­ber gewährten Fahrt­kos­ten­zu­schusses:
    »Mehr Netto vom Brutto«, d.h. keine Lohnsteuer und So­zi­al­ver­si­che­rungs­ab­ga­ben auf einen Fahrt­kos­ten­zu­schuss bis maximal 44 € je Monat.
  • Hinsichtlich der Preis­vor­teile des FirmenAbos im Vergleich zum JahresAbo:
    »Keine Schmälerung des Preis­vor­teils durch Steuern und So­zi­al­ab­ga­ben«, da der vom Ver­kehrs­un­ter­neh­men eingeräumte Rabatt nicht als lohnsteuer- und so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tiger Drittlohn angesehen wird.

Haben Sie Fragen? Bitte sprechen Sie uns an!

Unsere Partner im Vertrieb – VAG und DB – helfen Ihnen bei der Wahl der für Ihre Firma günstigsten FirmenAbo-Va­ri­an­te.

  • Verkehrs-Aktiengesellschaft
    Abo-Betreuung
    Telefon: 0911 283-4545
    E-Mail: verkauf@vag.de
05.12.2016
VGN-FirmenAbo
Prospekt: FirmenAbo und FirmenAbo Plus 2017 (VGN GmbH © VGN GmbH)

Für Ihre Veranstaltung

Für Ihre Ver­an­stal­tungsgäste: VGN-KombiTicket

Die At­trak­ti­vi­tät Ihrer Ver­an­stal­tung hängt auch davon ab, wie gut diese zu erreichen ist. Mit dem KombiTicket bieten Sie Ihren Be­su­chern die Möglicheit einer be­son­ders bequemen und ein­fachen An- und Abreise mit vielen Fahrt­mög­lich­keiten.

Vorteile für Sie als Veranstalter:

  • Werbewirksamer Service
  • Um­welt­freund­liches Image
  • Reibungslose und stressfreie An-/Abfahrt Ihrer Gäste

Vorteile für Ihre Gäste:

  • Keine Staus bei der An- und Abfahrt
  • Keine Park­ge­bühren
  • Ein­faches Handling
  • Keine Wartezeit an Fahr­scheinau­to­maten
  • Gutes Fahr­ten­an­gebot

Bieten Sie Ihren Be­su­chern diesen besonderen Service

Mit einer KombiTicket-Ver­ein­ba­rung und dem ent­spre­chenden Aufdruck gilt die Ein­tritts­kar­te Ihrer Ver­an­stal­tung gleichzeitig als Fahr­aus­weis – wahlweise für die Preis­stufe A in Nürn­berg, Fürth und Stein oder im ge­samten Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg. Sprechen Sie uns an – wir machen Ihnen gerne ein An­ge­bot für ein KombiTicket zu Ihrer Ver­an­stal­tung. Der Preis richtet sich nach der Mo­bi­li­tät der Gäste und wird in­di­vi­du­ell für jeden Veranstalter kalkuliert.

Auch als Print- und HandyTicket er­hält­lich

Die bequeme Möglichkeit, Tickets online zu bestellen und zu Hause aus­zu­dru­cken oder gleich auf das Smart­phone herunterzuladen, findet immer mehr Anhänger. Darauf haben auch wir uns eingestellt und bieten unseren Partnern eine Schnittstelle für das KombiTicket mit ÖPNV-Nutzung als Print- und HandyTicket an.

Wir beraten Sie gerne.