Auf der Zo­nen­karte steht, wo Ihre MobiCard fährt

Damit ersichtlich ist, für welche Zo­nen Ihre MobiCard gilt

Beim Kauf Ihrer MobiCard am Fahr­kar­ten­au­to­maten können Sie zwischen un­ter­schied­lichen Preis­stufen wählen. Welche Preis­stufe Sie gewählt haben, steht am Ende auf Ihrer MobiCard. Al­ler­dings be­stimmt die auf­ge­druckte Zahlen-Buch­sta­benkombination nur, wie viele Zo­nen Sie durchfahren dürfen. Welche Zo­nen es sind, verrät sie nicht. Das über­nimmt die VGN-Zo­nen­karte.

  • Mit der Zo­nen­karte weisen Sie die Ta­rif­zo­nen nach, in denen Ihre MobiCard gilt.
  • In die Nummern-Felder der Zo­nen­karte sind deshalb die Zo­nennummern eingetragen, in denen Ihre MobiCard gilt.
  • Die Zo­nen­karte ist kos­ten­los.
  • Sie er­hal­ten die Zo­nen­karte in allen VGN-Kun­den­bü­ros.
  • Sie er­hal­ten die Zo­nen­karte beim Online-Kauf Ihrer MobiCard.
  • Die Zo­nen­karte er­hal­ten Sie nicht am VGN-Au­to­maten.
  • Eine Zo­nen­karte ist nicht nötig, wenn Ihre MobiCard ver­bund­weit gilt (Preis­stufe 10+T).
  • Eine Zo­nen­karte ist nicht nötig, wenn der Gel­tungs­be­reich bereits auf die MobiCard ge­druckt ist (z.B. »Ta­rif­zo­ne 1100 (Bam­berg)«).
Zo­nen­karte + MobiCard-Wert­mar­ke = Ihr gültiger Fahr­schein (© elmografico)

Halten Sie beim MobiCard-Kauf am Au­to­maten bitte Ihre Zo­nen­karten-Nummer zur Eingabe bereit. Sie wird dann direkt aufs Ticket ge­druckt. Zo­nen­karte und MobiCard sind nur mit identischer Nummer gültig.