Das 9-Euro-Ticket - Deutsch­land­weit im Nah­ver­kehr für einen Monat gültig

Anträge für die Er­stat­tung von Tickets, die am Au­to­maten oder Kundencenter gekauft wurden (365-Euro-Ticket VGN, Se­mes­ter­ti­cket Zu­satz­kar­te in Papierform) müssen bis zum 31.08.2022 beim verkaufenden Ver­kehrs­un­ter­neh­men gestellt werden. → Zu den FAQ 

Steckbrief

Steckbrief

Ticket-Steck­brief

Per­so­nen 1 Per­son
Gel­tungs­dauer
  • Deutsch­land­weit gültig
  • 1 Ka­len­der­mo­nat (Juni, Juli oder Au­gust)
Mitnahme nein
Über­trag­bar nein
Ver­bund­pass / Zo­nen­karte

nein

Hinweis: Nur gültig in Ver­bin­dung mit einem Licht­bild­aus­weis

Preis

9€ pro Ka­len­der­mo­nat

 

Ab dem 01.06.22 kannst du für 9 Euro einen ganzen Monat lang nachhaltig mobil sein. Und das Beste? Das Ticket lohnt sich bereits ab der ersten Fahrt!

Deutsch­land­weit

Das 9-Euro-Ticket ist deutsch­land­weit & in allen Nah­ver­kehrs­mit­teln gültig.

Aktionszeitraum

Vom 01. Juni 2022 – 31. Au­gust 2022.

Testphase für den Nah­ver­kehr

Das An­ge­bot gilt für uns alle. So könnte es auf beliebten Strecken etwas enger werden. Be­son­ders zu den Haupt­ver­kehrs­zeiten.

Wir informieren dich über gut besuchte Routen und geben Tipps für eine entspanntere ÖPNV-Nutzung.

Andreas Leopold Schadt erklärt das 9-Euro-Ticket

 
Zusätzliche Inhalte zu dieser Seite

Hier können Sie Inhalte aus YouTube anzeigen.

Ich bin einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt und eventuell personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ticketkauf

Wo kann ich das Ticket kaufen?

Kauf dein Ticket. Wann, Wo & Wie du möchtest

in der App »Nürn­bergMOBIL«

in der App »DB Navigator«

im VGN On­line­shop als Ver­sand­ti­cket

Kein Internet? Kein Problem!

Das Ticket ist auch an Fahr­scheinau­to­maten, in Kunden- und Reisezentren sowie teilweise beim Bus­­fah­rerper­sonal er­hält­lich.

Entdecke jetzt deine Linie und bleib ihr treu!

Kurz und knapp: am schnellsten geht’s mit der App VGN Fahrplan & Tickets.

Fast genauso schnell: die VGN Fahr­plan­aus­kunft.

Start- und Zielpunkt eingeben, abfragen und auswählen… so be­kommst du au­to­ma­tisch die schnellste Ver­bin­dung & alle relevanten In­for­ma­ti­onen.

Hier kannst du auch Zwischenstopps hinzufügen und be­stimmte Ver­kehrs­mit­tel wie Bus, Regio oder U-Bahn auswählen.

So geht Öffis!

So geht Öffis!

Tipps

Bus & Bahn: Deine Begleiter für Alltag und Frei­zeit

Besondere Zeiten, besondere Maßnahmen

Stoß­zeiten kennen und umplanen.

Wenn du kannst, vermeide Haupt­ver­kehrs­zeiten. Zu denen ge­hö­ren u.a.:

  • Be­rufs­ver­kehrszeiten wie zu Arbeitsbeginn & Feierabend
  • Zu Beginn der Schulferien
  • Nach Schulschluss
  • Zu Events wie dem Berganstich, Rock im Park etc.

Be­son­ders gefragte Strecken umgehen.

Wenn du kannst, vermeide beliebte Strecken, um so entspannter an dein Ziel zu kommen. Zu den be­son­ders beliebten Strecken im VGN-Gebiet zählen z.B. „Nürn­berg - München-Express“ und „Nürn­berg - Bam­berg mit dem Re­gi­o­nal­ex­press“

Weniger Räder für mehr Platz.

Generell ist eine Fahr­rad­mit­nah­me in Bus & Bahn nur möglich, wenn genügend Platz vorhanden ist. Das 9-Euro-Ticket richtet sich in erster Linie an Menschen. So werden Kin­der­wä­gen oder Mo­bi­li­tätshilfen für Menschen mit Be­hin­de­rung bevorzugt.

Die Mit­nah­me­re­ge­lungen für Fahr­räder sind im 9-Euro-Ticket nicht enthalten. Du brauchst also für die Mitnahme deines Fahrrads ein weiteres Ticket zum Normalpreis. Achte zudem auf die jeweiligen Bedingungen zum Trans­por­tie­ren von Fahr­rädern im ÖPNV.

FAQ

FAQ

Digital erworbene Tickets werden auf dem Zahlungsweg zurückerstattet, über welchen diese gekauft wurden.

Die Rücker­stat­tung des Dif­fe­renz­be­trags für 365-Euro-Tickets VGN und Se­mes­ter­ti­ckets (Zu­satz­kar­te) als Papierticket erfolgt auf Antrag.

Die Anträge auf Er­stat­tungen müssen bis zum 31.08.2022 bei den Kun­den­ver­trags­part­nern bzw. bei den verkaufenden Ver­kehrs­un­ter­neh­men eingegangen sein. Hierfür gibt es keine Er­stat­tungsanträge zum Download. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Papierticket direkt vor Ort an das Ver­kehrs­un­ter­neh­men, bei dem Sie das Ticket gekauft haben.

Nach dem 31.08.2022 ist keine Er­stat­tung des Dif­fe­renz­be­trags mehr möglich.

Das An­ge­bot startet am 1. Juni. Der Preis von 9 Euro gilt dann immer monatsscharf für einen Ka­len­der­mo­nat (Juni, Juli oder Au­gust). Gleitende Zeiträume sind nicht vorgesehen.

Einen Vorverkauf gibt es bei einigen Vertriebskanälen bereits seit 23.05.2022.

Das 9-Euro-Ticket ist über die VGN App Fahrplan & Tickets, die Nürn­bergMOBIL App sowie den DB Navigator er­hält­lich. Im VGN On­line­shop ist das 9-Euro-Ticket als Ver­sand­ti­cket (zzgl. Versandkosten) er­hält­lich. Zu­sätz­liche analoge Vertriebskanäle wie der Verkauf am Au­to­maten, in den Kundencentern sowie teilweise beim Fahrper­sonal sind in Vorbereitung.

Nach aktuellem Stand sind Tickets u.a. über nachfolgende Ver­triebs­wege bei den Ver­kehrs­un­ter­neh­men er­hält­lich.

DB Regio
  • im DB Navigator oder unter bahn.de
  • am DB-Au­to­maten
  • in den DB Reisezentren
DB Regio Bus
  • in Bussen
agilis
  • am agilis und DB-Au­to­maten
ESTW
  • in den privaten Ver­kaufs­stel­len
  • im Kun­den­bü­ro (Goethestraße)
Stadt­wer­ke Bam­berg
  • im Kundencenter
  • in den Stadtbussen
GKV
  • in den Ver­kaufs­stel­len
  • in Bussen in Ans­bach, Neumarkt und Gunzen­hausen
VAG
  • in der App "Nürn­bergMOBIL"
  • in der App "VGN Fahrplan & Tickets" (nur Direktkauf)
  • am Au­to­maten
  • im Kundencenter
  • beim Busper­sonal
infra fürth
  • im Kundencenter
  • in den Ver­kaufs­stel­len Fürth, Zirndorf, Oberasbach, Stein
  • am Au­to­maten
Ehard Touristik
  • in Bussen

Das 9-Euro-Ticket gilt bundesweit in allen Nah­ver­kehrs­zügen, Bussen, U-Bahnen und Stra­ßen­bahnen.

Es gilt nicht im Fern­ver­kehr (bei­spiels­wei­se ICE/IC/EC).

Bei zu­schlag­pflich­tigen Be­darfs­ver­kehren (z. B. An­ruf­sam­mel­taxi) wird auch bei Nutzung des 9-Euro-Ticket der Zuschlag in der bisherigen Höhe erhoben. Bei Rufbussen, für die bisher kein Zuschlag anfällt, wird dieser auch bei Nutzung des 9-Euro-Tickets nicht erhoben.

Als 9-Euro-Ticket gelten folgende Tickets des VGN. Es muss kein separates 9-Euro-Ticket erworben werden.

  • alle Abos (JahresAbo, JahresAbo Plus, Abo3, Abo6, 9-Uhr-JahresAbo, FirmenAbo, FirmenAbo Plus)

  • 365-Euro-Ticket VGN

  • Se­mes­ter­ti­cket Ba­sis­kar­te (he­run­ter­ge­la­denes Ticket)

  • Se­mes­ter­ti­cket Zu­satz­kar­te

  • Se­mes­ter­ti­cket Bayreuth und Bam­berg (es gilt der Stu­die­ren­den­aus­weis)

  • Mo­nats­wert­mar­ken Schülerinnen und Schüler (nur wenn diese vom Kostenträger gezahlt werden; selbstgezahlte Wert­mar­ken gelten nicht als 9-Euro-Ticket)

 

Folgende Tickets, die au­ßer­halb des VGN aus­ge­stellt wurden gelten als 9-Euro-Ticket:

  • alle Formen von Abos (elek­tro­nisch und Papierform)

  • Fahr­scheine, die länger als einen Monat gelten (z.B. Schüler- und Azubi-Tickets)

  • Se­mes­ter­ti­ckets/Stu­die­ren­den­aus­weise

Während des Aktionszeitraums wird der Preis aller be­ste­henden Abos im VGN 3 Monate lang au­to­ma­tisch auf je 9 Euro pro Monat reduziert oder für die 3 Monate zurückerstattet. Das hängt von den Re­ge­lungen des verkaufenden Un­ter­neh­mens im VGN ab.

Das Abo gilt in dem Aktionszeitraum für den Inhaber oder die Inhaberin per­sön­lich deutsch­land­weit. Mit­rei­sende Per­so­nen müssen au­ßer­halb der normalen Mit­nah­me­re­ge­lungen im VGN-Bereich zu­sätz­lich ein 9-Euro-Ticket er­wer­ben. Die Mit­nah­me­re­ge­lung beim JahresAbo Plus gilt nur in­ner­halb des vertraglichen räumlichen Gel­tungs­be­reichs des Abos, also zu den gleichen Konditionen wie vorher.

Beim 9-Uhr-JahresAbo werden die zeit­lichen Ein­schrän­kungen während des Aktionszeittraums aufgehoben. Abo-Kundinnen und -Kunden müssen also nichts tun, um von dem An­ge­bot zu profitieren. Das gleiche gilt auch für Firmen-Abo-Kundinnen- und Kunden. Auch hier wird es voraussichtlich analoge Re­ge­lungen geben. Eventuelle Ar­beit­ge­berzuschüsse, die durch das Ver­kehrs­un­ter­neh­men abgewickelt werden, werden berück­sichtigt.

Das Se­mes­ter­ti­cket der Hoch­schu­len in Erlangen und Nürn­berg gilt als deutsch­land­weites, ganztägiges Ticket für den Zeitraum Juni bis Au­gust. Dies gilt für die Ba­sis­kar­te allein und für die Ba­sis­kar­te mit Zu­satz­kar­te.

Die anteiligen Kosten der Se­mes­ter­ti­cket Ba­sis­kar­te, die im Aktionszeitraum des Som­mer­se­mes­ters 2022 9 Euro pro Monat übersteigen, werden über eine Reduzierung der Rück­mel­dungsgebühr über 10,50€ zum Win­ter­se­mes­ter 2022/2023 erstattet.

Der Preis für die Zu­satz­kar­te wird anteilig für den Aktionszeitraum erstattet. Bei einem Online- bzw. Handykauf über den VGN-Shop werden die 103,50€ voraussichtlich bis Ende Juli au­to­ma­tisch auf das verwendete Zah­lungs­mit­tel erstattet.

Sofern die Zu­satz­kar­te am Au­to­maten gekauft wurde, müssen die Er­stat­tungen über das Kundencenter des jeweiligen Kun­den­ver­trags­part­ners/verkaufenden Ver­kehrs­un­ter­neh­mens abgewickelt werden.

Beispiel: Bei einem Kauf am DB-Au­to­maten muss der Antrag im DB-Kundencenter gestellt werden und bei einem Kauf am VAG-Au­to­maten im Kundencenter des VAG.

Die Rücker­stat­tung ist während des Aktionszeitraums möglich. Die Anträge auf Er­stat­tungen müssen bis zum 31.08.2022 bei den Kun­den­ver­trags­part­nern bzw. bei den verkaufenden Ver­kehrs­un­ter­neh­men eingegangen sein. Hierfür gibt es keine Er­stat­tungsanträge zum Download. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Papierticket direkt vor Ort an das Ver­kehrs­un­ter­neh­men, bei dem Sie das Ticket gekauft haben.

Für Stu­die­rende der Uni­ver­si­täten Bayreuth und Bam­berg gilt das Se­mes­ter­ti­cket (gültiger Stu­die­ren­den­aus­weis) eben­falls als deutsch­land­weites, ganztägiges Ticket für den Zeitraum Juni bis Au­gust.

Das 365-Euro-Ticket VGN gilt als deutsch­land­weites, ganztägiges Ticket für den Zeitraum des 9-Euro-Tickets (Juni bis Au­gust), soweit das Bestandsticket diesen Zeitraum umfasst.

Beispiel: Gilt ein 365-Euro-Ticket VGN bis 31.08.2022, so berechtigt es zur deutsch­land­weiten Nutzung vom 01.06.2022 bis zum 31.08.2022. Selbst­zah­lern wird der Preis für die drei Monate Juni bis Au­gust anteilig erstattet.

Sofern die Zahlung über Ab­bu­chungen erfolgt oder erfolgte, werden entweder Rücker­stat­tungen vor­ge­nom­men oder der Ab­bu­chungsbetrag für die Monate Juni bis Au­gust auf monatlich 9 Euro reduziert. Die Er­stat­tung erfolgt au­to­ma­tisch über die ursprünglich belastete Zahlart durch unseren Zahlungsdienstleister. Ein gesonderter Antrag ist hier nicht not­wen­dig.

Bei einem Kauf am Au­to­maten oder in Bussen muss eine Rücker­stat­tung beim Kun­den­ver­trags­part­ner/verkaufenden Ver­kehrs­un­ter­neh­men bis spätestens 31.08.2022 beantragt werden. Hierfür gibt es keine Er­stat­tungsanträge zum Download. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Papierticket direkt vor Ort an das Ver­kehrs­un­ter­neh­men, bei dem Sie das Ticket gekauft haben. Die Rücker­stat­tung ist bereits während des Aktionszeitraums möglich.

Aus­ge­ge­bene Mo­nats­wert­mar­ken von Kostenträgern gelten eben­falls als deutsch­land­weites, ganztägiges Ticket für den jeweils auf­ge­druckten Zeitraum. Kundinnen und Kunden, die ihre Mo­nats­wert­mar­ken selbst er­wer­ben, müssen sich für den Zeitraum statt der Mo­nats­wert­mar­ke das 9-Euro-Ticket kaufen, um somit eben­falls ein deutsch­land­weites, ganztägiges Ticket zu haben.

Wie im Allgemeinen üblich, ist auch mit dem 9-Euro-Ticket die kos­ten­lose Mitnahme von Kindern unter 6 Jahren möglich.

Nein. Fahr­räder und Hunde können – au­ßer­halb der üblichen VGN-Relationen und -bedingungen - nur zum Normalpreis mit­ge­nom­men werden.

Ein Übergang in die 1. Klasse ist mit dem 9-Euro-Ticket auch mit Aufpreis nicht möglich.

Das 9-Euro-Ticket gilt für den jeweils aktuellen Ka­len­der­mo­nat deutsch­land­weit in allen Nah­ver­kehrs­mit­teln. Gleitende Zeiträume sind nicht vorgesehen. Es erlaubt dem Inhaber ganztägige Mo­bi­li­tät ohne zeit­liche Ein­schrän­kung. Natürlich können Sie damit auch im VGN Ge­samt­raum fahren – bei­spiels­wei­se von Lichten­fels bis Treucht­lingen.

Den ge­samten Aktionszeitraum auszunutzen, kostet 3 Monate lang jeweils 9 Euro. Wer darüber hinaus preiswert, entspannt und klimafreundlich un­ter­wegs sein möchte, kann auch direkt ins Abo ein­stei­gen und auch hier die ersten 3 Monate vom 9-Euro-An­ge­bot profitieren.

Hier gilt der reguläre Preis für die Gel­tungs­dauer der Monats-Zeit­kar­te (Solo31, MobiCard, …). Danach/zu­sätz­lich kann für den Juni ein 9-Euro-Ticket erworben werden. Die Monatszeit­kar­te gilt nicht als 9-Euro-Ticket. Es gelten die Re­ge­lungen zu Er­stat­tungen nach dem VGN-Tarif.

Schon für eine Einzelfahrt ab Preis­stufe 7 fahren Sie mit dem 9-Euro-Ticket günstiger als mit dem Ein­zel­ti­cket. Bei einer Hin- und Rück­fahrt dagegen schon ab Preis­stufe 4. In Preis­stufe A lohnt es sich ab der dritten Fahrt in­ner­halb eines Monats.

Eine Erhöhung der Kapazitäten wird nur sehr eingeschränkt möglich sein. Deshalb ist zu erwarten, dass es auch zu Überbesetzungen kommen kann.

Wir bitten um Verständnis, dass Gruppenan­mel­dungen (z.B. Voran­mel­dung von Reisegruppen) während des Aktionszeitraums nicht möglich sind.

Umtausch und Rücker­stat­tungen des 9-Euro-Tickets sind aus­ge­schlos­sen.

Nein, ein Wohnsitz in Deutschland ist nicht erforderlich.

Alle öf­fent­lichen Ver­kehrs­un­ter­neh­men und alle Ver­kehrs­ver­bün­de in Deutschland machen beim 9-Euro-Ticket für den ÖPNV mit.

Die Bundesregierung hat ein Energie-Entlastungspaket verabschiedet. Ein elementarer Bestandteil sind temporär stark vergünstigte Nah­ver­kehrs-Mo­nats­kar­ten für je 9 Euro. Die Finanzierung erfolgt eben­falls durch den Bund.

Diese Seite wird sporadisch bei neuen Sachständen aktualisiert. Die getroffenen Aussagen können sich noch verändern.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben verschiedene Funktionen.
 
Die Einwilligung in die Verwendung der nicht notwenigen Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Zur Teilnahme an Gewinnspielen müssen die notwendigen Cookies aktiviert sein. Weitere Informationen finden sie im Datenschutz.

Notwendige Cookies