Die Be­för­de­rung von Schwer­be­hin­derten, deren Be­gleit­per­sonen, Führ­hunden, Krankenfahrstühlen, orthopädischen Hilfsmitteln und Handgepäck richtet sich nach SGB 9 § 228 - Sozialgesetzbuch - in der jeweils gültigen Fassung. Die Be­rech­ti­gung ist auf Verlangen nach­zu­wei­sen.

Der Schwer­be­hin­der­ten­aus­weis mit Wert­mar­ke für den ÖPNV, gilt bei Übergang in die 1. Wagenklasse nicht als 2. Klasse Basisfahr­kar­te. Es ist eine komplett neue 1. Klasse-Fahr­kar­te zu lösen. 

Die Be­nut­zung der 1. Klasse ist möglich für

  • Schwer­be­hin­derte, deren Ausweis das Merkzeichen „1. Klasse“ trägt und die entweder eine Wert­mar­ke für den ÖPNV oder eine 2. Klasse Fahr­kar­te besitzen und
  • Be­gleit­per­sonen von Schwer­be­hin­derten, deren Ausweis das Merkzeichen „1. Klasse und B“ trägt.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben verschiedene Funktionen.
Die Einwilligung in die Verwendung der nicht notwenigen Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies