Für Hunde ist bei Einzelfahrten der ermäßigte Fahr­preis für Kinder nach 3.1 zu zahlen.

Inhaber von Zeit­fahr­aus­weisen können zur regelmäßigen Mitnahme von Hunden hierfür eine Solo 31, MobiCards oder JahresAbos er­wer­ben. Beide Wert­mar­ken gelten ge­mein­sam nur mit dem Ver­bund­pass des Inhabers. Für die in zu­schlag­pflich­tigen Zügen mit­ge­nom­menen Hunde sind keine Fern­ver­kehrs­auf­preise nach 6.2 zu zahlen.

Kleine Hunde in einem Behältnis sowie Polizeidiensthunde und Führ­hunde werden un­ent­gelt­lich befördert.

Bei Verwendung von MobiCards, JahresAbo Plus, FirmenAbo Plus sowie TagesTickets Plus gilt für die Mitnahme von Hunden auch 5.2.1.6, 5.2.1.9 bzw. 5.2.2.2.

Die Be­för­de­rungs­ent­gelte für Fahr­räder sind in "Bedingungen für die Mitnahme von Fahr­rädern in Ver­kehrs­mit­teln des VGN" be­stimmt.

Im Übrigen werden mitgeführte Sachen und Tiere im Sinne der §§ 11 und 12 der Be­för­de­rungs­be­din­gungen un­ent­gelt­lich befördert.