Steckbrief

Steckbrief

Informationen zur Radtour

Region Romantisches Franken, Steigerwald
Linien R8 R62
Länge ca. 49 km

Bewertungen

Ge­samteindruck
(1)
(1)
Landschaft
Gastronomie
(4)
(4)
An­spruch / Kondition
Weg­be­schrei­bung

Höhenprofil

Höhe in Metern, Wegstrecke in km
4 Karpfenfilets (1): Auen, Seen, Historie

Prospekt-Download

GPS
Informationen zur Radtour

GPS-Track Download

GPX / Garmin Tourdaten.gpx
Google Earth Tourdaten.kml

Vorwort

Vorwort

Unser erstes Filet empfängt uns mit reicher Garnierung. Wir treffen auf ma­le­rische Teiche und Seen, paradiesische Vogelschutzgebiete, römische Siedlungsreste und ein  rhododendrongesäumtes Schloss. Eine bequeme und informative Tour.

Ab Gun­zen­hau­sen den Altmühlweg ent­lang dem Alt­mühl­see und -überleiter und an den Vogelschutzgebieten vorbei bis Gern. Dann mit dem blauen Karpfen blauer Karpfen bis Königshofen, ein kurzes Stück ohne Markierung bis Oberkönigshofen und an­schlie­ßend mit dem grünen Karpfen grüner Karpfen bis Hammerschmiede. Schließ­lich der Deutsche Limes-Radweg bis Gun­zen­hau­sen.

Nach Gun­zen­hau­sen ab Nürn­berg mit R6 bis Pleinfeld und weiter mit der Seenland-Bahn R62. Oder ab Ans­bach mit R8. Rück­fahrt in umgekehrter Rich­tung.

Karte

Karte

Fahrradkarte "4 Karpfenfilets (1): Auen, Seen, Historie" – Wiesethbruck – Königshofen (– Bechhofen) – Oberkönigshofen – Brunn – Hammerschmiede – Dennenlohe – Kleinlellenfeld
Fahrradkarte "4 Karpfenfilets (1): Auen, Seen, Historie" – Gun­zen­hau­sen – Gern (– Ornbau) – Unterhambach – Gun­zen­hau­sen

Weg­be­schrei­bung

Weg­be­schrei­bung

Gun­zen­hau­sen – Gern (– Ornbau) – Wiesethbruck – Königshofen (– Bechhofen) – Oberkönigshofen – Brunn – Hammerschmiede – Dennenlohe – Kleinlellenfeld – Unterhambach – Gun­zen­hau­sen

Wir starten am Gun­zen­hau­sener Bahn­hof.

Gun­zen­hau­sen Bahn­hof
Aus­gangs­punkt der Radtour
Filet 1 - Ma­le­rische Landschaft (up3 © up3)

Aus dem Gun­zen­hau­sener Bahn­hof raus und rechts den Bahn­hofplatz ent­lang dem Hinweis „Fuß- und Radweg zum Alt­mühl­see“ folgen. Vorsichtig die viel befahrene Bahn­hof­stra­ße über­que­ren und auf den kleinen, etwas versteckten Fuß- und Radweg neben Bahn und Parkplätzen (zur Orientierung Blaustrich). Nach 300 m rechts durch die Bahn­un­ter­füh­rung und wir haben den Altmühlweg unter den Pedalen.

Hinter der Straßenun­ter­füh­rung erreichen wir den Alt­mühl­see. Rechterhand folgen wir unserem Radweg ca. 5 km weit am östlichen Ufer. Wiesen, Auen, Ausflugslokale, Rast- und Badeplätze sowie Anlegestellen für Boote wechseln sich ab. Rechts fließt als schmales Bächlein die Altmühl und dahinter liegt Muhr. Nach links ist ein Fußwegabstecher zur Vogelinsel möglich.

Am Seeende, gleich nach der Vogelinsel, lenken wir über die Brücke nach links und sofort wieder links auf unseren Altmühlweg, der uns am Nordwestende des Sees bis zum Altmühlzuleiter bringt, und da ent­lang dann weiter. In der Ferne sind Kirchtürme hinter den ausgedehnten Wiesen des Vogelschutzgebietes Wiesmet zu sehen.

Am Zuleiter zählen wir die Brücken: Für uns ist die dritte wichtig (km 12), sie steht vor Gern. Hier nach links und unser We­ge­zei­chen Blauer Karpfen blauer Karpfen beginnt. Vorher ist aber noch ein Abstecher ins his­to­rische Ornbau angesagt (1,5 km entfernt). Von Ornbau wieder zurück zur „dritten“ Brücke.

Tipp: Abstecher Ornbau: Nach dem Weg am Zuleiter zunächst ein Stück auf der Autostraße und dann rechts auf einem Feldweg auf die his­to­rischen Gemäuer (Brücke, Torturm etc.) zu. Von Ornbau auf demselben Weg zurück zum Abzweig bei Gern.

Nach der Brücke die Autostra­ßen­kreu­zung über­que­ren und auf dem Karpfenradweg weiter. Nach der Freileitung links, der Markierung folgen und geradenwegs nach Obermühl. Weiter, nach dem Maibaum rechts über die Brücke: Taugenroth. Am Ortsende auf dem gepflasterten Feldweg links aufwärts. Links in Rich­tung Wiesethbruck abbiegen. Auf Pflaster durch den Wald.

In Wiesethbruck beim Feuerwehrhaus links und der Straße Rich­tung Arberg nach. An der Barockmühle vorbei bis zum Hinweis „Kläranlage“. Da rechts über die Felder bis zu der kleinen Kapelle, hier auch wieder rechts und wieder durch Wald.

Bei den paar Häusern der Burgstallmühle links die kurvige Autostraße weiter. Heinersdorf. Im Ort links und am Ortsende den Feldweg ge­ra­de­aus nehmen. Von fern taucht der Kirchturm von Königshofen, unserem nächsten Ziel, auf. Nach den Pferdeställen und der Heidehalle links und gleich darauf rechts auf einen weiteren Feldweg. Schließ­lich kommt der erste Karpfenweiher. Bei der Pferdekoppel links und wir sind bald in Königshofen (km 23). An der rosa Fassade zunächst links und zum Clubfan-Haus. Unser Weg führt ge­ra­de­aus weiter, nun ohne Markierung.

Tipp: Lust auf Rast? In Königshofen geht es rechts zur Kirche und diversen Wirtshäusern.

Tipp: Von der Orts­mit­te aus ist Bechhofen mit Bürstenmuseum und jüdischem Friedhof 2 km entfernt.

Eine dritte Rastmöglichkeit ergibt sich am Krummweiher. Dahin folgen wir auf unserer Tour dem Hinweis „Birkach“ bis zum Ortsende von Königshofen. Hier Rich­tung Krummweiher. Nach dem Sportplatz an der Schranke abwärts und am Eichenrondell vor dem Weiher nach rechts. Der schönste Bade- und Rastplatz tut sich auf.

Zwischen dem nächsten Sportplatz und dem nächsten Weiher auf dem Feldweg ge­ra­de­aus weiter. Wir stoßen schließ­lich auf eine Autostraße, auf die wir links einbiegen. Es folgt  Oberkönigshofen. Da an der Kreu­zung links Rich­tung Friedrichsthal und wir finden uns auf dem Grünen-Karpfen-Weg grüner Karpfen. Nach Kaltenkreuth wechseln wir links auf den Schotterweg.

An der nächsten Querstraße lenken wir links nach Friedrichsthal. Weiter über Brunn und Ehrenschwinden. Angenehm abwärts mit tollem Fernblick. Nun weist „Lentersheim“ den weiteren Weg. Al­ler­dings nicht lange. Nach dem Baumalleetunnel biegen wir links ein zur Hammerschmiede.

Da beginnt nun der Deutsche Limes-Radweg. Am Ortsende zweimal rechts, noch mal vorbei
an den lauschigen Weihern, stoßen wir bald auf die Fundamentreste einer römischen
Siedlung, die sogar ein Theater besessen haben soll. Später zweigt der Weg einmal rechts ab, danach nicht mehr. Bitte die Markierung beachten.

Schließ­lich auf Asphalt kommt Dennenlohe in Sicht. Ge­ra­de­aus hinein und hinab. Unten (km 35) geht es rechts zum Schloss und links unser weiterer Weg zum Dennenloher See.

Tipp: Eine Stippvisite zum Schloss und dem größten Rhododendronpark Süddeutschlands ist angesagt.

Auf dem Weg zum See passieren wir eine Baumallee. An deren Ende nach rechts.

Am See eben­falls nach rechts. Wir umrunden ihn zu drei Vierteln. Nach der römischen Restaurationsmauer rechts aufwärts Rich­tung Großlellenfeld. Kurz vor dem Ort nach rechts oben auf den Limeskamm. Dann kommt Kleinlellenfeld. Da durch, nach Unterhambach und an­schlie­ßend den Hinweisen nach Gun­zen­hau­sen folgen. Es geht durch Wald abwärts.

Vor Unterwurmbach an der Rapsölmühle links. An­schlie­ßend am Birkendreieck mit römischem Relikt nach rechts.

Noch mal eine stark befahrene Straße über­que­ren und schließ­lich rechts unter der schönen alten Bahnbrücke durch. An der folgenden Querstraße links auf den Radweg über die neue rasant geschwungene Brücke. Nach dem Kin­der­spiel­platz landen wir direkt am Markt­platz von Gun­zen­hau­sen vor Touristinfo und Rathaus (km 49).

Linker Hand geht es Rich­tung Bahn­hof.

Gun­zen­hau­sen Bahn­hof
Ihre Rück­fahr­mög­lich­keit

Einkehren

Einkehren

Gun­zen­hau­sen

Es gibt zu viele Lokale und Cafés, um sie hier aufzuzählen. Den Gastronomieführer
finden Sie unter http://www.gun­zen­hau­sen.info/gastronomie/.

Bechhofen

Fischhaus Wiesethgrund

Rottnersdorfer Weg 1
Bechhofen
Tel: 09822 7550

Gast­haus Neue Welt

Frankenstr. 5
Bechhofen
Tel: 09822 225

Gasthof Zum Hirschen

Kanalstr. 1
Bechhofen
Tel: 09822 318

La Vida Local,

Am Plärrer 1
Bechhofen
Tel: 09822 604329

Pizzeria Romana

Dinkelsbühler Str. 10
Bechhofen
Tel: 09822 1212

Dennenlohe

Gast­haus Zum Bären

Dennenlohe
Tel: 09836 1099

Marstall Restaurant Dennenlohe

Dennenlohe
Tel: 09836 96888

Gern

Landgasthof Am Anger

Gern
Tel: 09826 1342

Heinersdorf

Gast­haus Tremel

Haus-Nr. 5
Heinersdorf
Tel: 09822 332

Königshofen

Gast­haus zum Stern

Münsterstr. 17
Königshofen
Tel: 09822 5438

Gast­haus zur Linde

Lindenstr. 1
Königshofen
Tel: 09822 353

Imbiss am Krummweiher

Königshofen

Ornbau

Gast­haus Zum goldenen Ochsen

Alt­stadt 34
91737 Ornbau
Tel: 09826 6599470

Gasthof Zum Hirschen

Alt­stadt 13
Ornbau
Tel: 09826 356

Gasthof-Metzgerei Zur Krone
Fam. Eigelein

Alt­stadt 21
91737 Ornbau
Tel: 09826 363
Geöffnet: tgl. von 10-23 Uhr; Ruhetag: Mitt­woch

Gaststätte Zur Alt­stadt

Alt­stadt 17
Ornbau
Tel: 09826 659111

Impressionen

Der Freizeittipp in Bildern

Kommentare

Kommentare

(noch keine Kommentare vorhanden)

Kommentar verfassen

freiwillige Angaben

(wird nicht veröffentlicht)