Steckbrief

Steckbrief

Informationen zur Wanderung

Thema Touren am Wasser
Region Steigerwald
Linien 203 205 247
Länge ca. 24 km

Bewertungen

Ge­samteindruck
(1)
(1)
Landschaft
(1)
(1)
Gastronomie
(2)
(2)
An­spruch / Kondition
(1)
(1)
Weg­be­schrei­bung
(1)
(1)

Höhenprofil

Höhe in Metern, Wegstrecke in km
Karpfen, Kräuter,... (3): Wiesen, Weiher, Wasserschloss

Prospekt-Download

GPS
Informationen zur Wanderung

GPS-Track Download

GPX / Garmin Tourdaten.gpx
Google Earth Tourdaten.kml

Vorwort

Vorwort

Wolkengebilde, die sich in Weihern spiegeln, raschelndes Schilf und Vogelschrei – wir umrunden das Na­tur­schutz­ge­biet Mohrhof und können das Wasserschloss Neuhaus  besuchen. Entfernungen: Rundweg Buch – Buch ca. 17 km, bei Start und Ziel in Gremsdorf  + 2 km, der Rundweg Neuhaus + 5 km.

Bis Krausenbechhofen ohne Markierung, dann MD weiß blau, an­schlie­ßend Grünpunkt bis Poppenwind. Ohne Markierung über Biengarten und Mohrhof nach Hesselberg. Ab da wieder Grünpunkt. Von Poppenwind bis Buch Gelbstrich. Mit ihm auch von Buch nach Neuhaus und zurück.

Start­punkt ist entweder Buch oder Gremsdorf. Vom Erlanger Bus­bahn­hof aus erreichen wir „Buch (b. Gremsdorf)“, so der offizielle Name, mit Bus­linie 203 und Gremsdorf (Hal­te­stel­le Kloster) mit der 205 direkt.Nach Buch besteht werk­tags praktisch nur eine Ver­bin­dung – morgens eine Fahrt hin und nach­mit­tags eine zurück. Nach und von Gremsdorf fahren dagegen – auch am Wo­chen­en­de – mehrere Busse.

Zur Rück­fahrt Rich­tung Erlangen können wir in Buch oder Gremsdorf ein­stei­gen. Werk­tags fährt ab Neuhaus Linie 247, al­ler­dings mit Umstieg in Adelsdorf. Wer von Gremsdorf aus die Heimreise antritt, läuft von Buch nach Krausenbechhofen und weiter nach Gremsdorf  (Hal­te­stel­le Kloster).

Bitte vorher Fahrpläne für Hin- und Rück­fahrt und etwas zu Trinken besorgen. Im Na­tur­schutz­ge­biet die Wege nicht ver­las­sen.

Karte

Karte

Wan­der­kar­te "Karpfen,Kräuter,....(3): Wiesen, Weiher, Wsserschloss" – (Gremsdorf –) Buch – Krausenbechhofen – Poppenwind – Biengarten – Mohrhof – Hesselberg – Poppenwind – Buch (– Neuhaus) – Buch (– Gremsdorf)

Weg­be­schrei­bung

Weg­be­schrei­bung

Wir starten in Buch.

Buch (b. Gremsdorf) Buch (b. Gremsdorf)
Aus­gangs­punkt der Wan­de­rung

Beim Start in Buch laufen wir kurz in Fahrt­rich­tung des Busses und dann links in die Straße nach Krausenbechhofen. Abwärts durch den Ort und am Ende links auf den MD weiß blau, dem wir zunächst folgen.

Auch beim Start in Gremsdorf gehen wir ein kurzes Stück in Fahrt­rich­tung des Busses und biegen dann links in die Bechhofer Straße ein. Am Ortsanfang von Krausenbechhofen dann rechts auf den Weg mit der Markierung MD weiß blau.

Unter ausladenden Eichen in den Wald. Aber Achtung: Nach etwa 100 m zweigen wir mit dem Main-Donau-Weg auf den schmalen Pfad links ab. Wenn die Weiheridylle rechterhand durch die Bäume schimmert, stoßen wir auf Forststraßen. Hier nun links aufwärts mit Grünpunkt.

An der Gabelung geht das Andreaskreuz rechts weg, wir laufen mit Grünpunkt links. Auf federndem Waldbodenweg geht‘s gelenkschonend dahin. Wieder ein Weiher im Wald – nach ihm links halten. Vor uns Poppenwind. Weiter Blick auf unser heutiges Wandergebiet. In Poppenwind bei der Trafosta­ti­on und der kleinen Kirche rechts ohne Markierung in Rich­tung  Biengarten. Zwischen den Weihern weiter. Rechts vor uns Biengarten. Von allen Seiten blinken die Wasserflächen der Weiher.

Schließ­lich links nach Biengarten hinein. An der Baumgruppe nach dem Ortsende wenden wir uns nun ohne Markierung nach links und finden uns zwischen prachtvollen Weihern mit mehr oder weniger ausge­prägten Blesshuhnkolonien wieder. Wir wandern mitten im Na­tur­schutz­ge­biet und dürfen die vorgezeichneten Wege unter keinen Umständen ver­las­sen.

Je nach Jah­res­zeit stehen wir entweder in unübersichtlichem Schilfdickicht oder auf abgemähtem Terrain. Im Dickicht orientieren wir uns immer am Trampelpfad und halten uns nach den ersten Weihern leicht rechts, dann leicht links und an den Schutzgebietsschildern ent­lang, bis wir auf einen Schotterweg treffen. Hier rechts nach Mohrhof.

Durch den Ort, danach links abwärts und gleich wieder rechts. In der weiten Wiesen- und Weiherlandschaft ohne abzuzweigen nach Hesselberg (km 11). Nach einem kleinen Rund­gang im Ort links Rich­tung Neuhaus und nach dem Ortsende von Hesselberg mit  unserer neuen alten Leitmarkierung, dem Grünpunkt, nach links.

Un­ter­wegs nicht vom Weg abweichen, denn wir wandern wieder durch Na­tur­schutz­ge­biet. Erst genießen wir weite Wiesen, dann wieder Weiher. Am obersten links weg und nach einigen ultimativen Wald- und Weiherblicken hinein ins schon bekannte Poppenwind. Nach der Trafosta­ti­on rechts. Jetzt ist Gelbstrich angesagt.

Nach Poppenwind auf halber Strecke zum Wald rechts in den Feldweg zum Freileitungsmast. Beim eichengestützten Jägerstand links aufwärts, immer unserer Markierung folgen.

Aber auf­pas­sen: Nach der Birkenreihe am Waldende dürfen wir uns nicht von dem einladenden Schotterweg verführen lassen. Unser Gelbstrich macht eine Spitzkehre um die Birken herum nach rechts auf den Wie­sen­weg.

Schon wieder einer dieser Ausblicke! Erst am Wald­rand aufwärts, dann im Wald gleich links und wieder nach rechts am Wald­rand ent­lang bis zum Weiher. Kurz vor dem Ende des Weihers schickt uns der Gelbstrich nach links abwärts. Unten rechts bis zur Straße und links nach Buch (km 17).

Wer von Gremsdorf aus die Heimreise antritt, läuft von Buch aus nach Krausenbechhofen und da weiter nach Gremsdorf (Hal­te­stel­le Kloster).

Buch (b. Gremsdorf) Buch (b. Gremsdorf)
Ihre Rück­fahr­mög­lich­keit
Tipp: Neuhaus mit Wasserschloss und Fischerhäuschen (gut 5 km)

In Buch an der Kirche vorbei dem Rich­tung Neuhaus folgen. Am Ortsende von Buch über­schrei­ten wir die Autobahn – und haben gleich einen Eindruck vom Wasserschloss mit seiner imposanten Kuppel. Nach der Abwärtsstrecke noch vor den Weihern unten rechts auf den Feldweg. Am Wald­rand dann links, zwischen den Weihern weiter und nach Neuhaus hinein.

Nach dem Fisch-Paulus geht’s links zum Wasserschloss. Wenn jemals die Umrundung eines Weihers angesagt war, dann hier. Dazu laufen wir nach dem Gartenportal kurz rechts und gleich links und hin zum Damm zwischen den Weihern und um den rechten Weiher herum. Un­ter­wegs stoßen wir neben Infotafeln auf eine Aus­sichts­platt­form, die mit dem Wasserschloss ein ausnehmend fotogenes Bilderbuchmotiv bietet.

Schließ­lich auf dem Fußweg neben der Straße rechts in den Ort zurück. Da treffen wir auf das his­to­rische Fischerhäuschen, in dem ein liebevoll eingerichtetes Jagd- und Fischereimuseum  untergebracht ist.

Hier vor dem Häuschen rechts zurück zum Aus­gangs­punkt bei Fisch-Paulus. Auf demselben Weg wie hinwärts gehen wir zurück nach Buch.

Einkehren

Einkehren

Bitte informieren Sie sich in Ihrem eigenen Interesse vorab über die aktuellen Öffn­ungs­zeiten und Ruhe­tage. Korrekturen können an frei­zeit@vgn.de gemailt werden.

Gremsdorf

Hotel-Gasthof Göb

Hauptstr. 14
Gremsdorf
Tel: 09193 8245

Landgasthof Scheubel

Hauptstr. 1
Gremsdorf
Tel: 09193 63980

Hesselberg

Landgasthof Jägersruh

Neuhauser Str. 16
Hesselberg
Tel: 09135 6808
Geöffnet: Fr. u. Sa. ab 17 Uhr, So. ab 10.30 Uhr oder auch nach Ver­ein­ba­rung

Krausenbechhofen

Gast­haus Zum Vogelsberg

Haus Nr. 31
Krausenbechhofen
Tel: 09193 4689

Geiers Hofstube und -laden

Haus Nr. 1
Krausenbechhofen
Tel: 09193 8484

Neuhaus b. Adelsdorf

Brauerei Gasthof Zum Löwenbräu

Hauptstr. 3
Neuhaus b. Adelsdorf
Tel: 09195 7221

Gasthof Schmidt Bräu

Schloßstr. 10–12
Neuhaus b. Adelsdorf
Tel: 09195 7291

Kellerwirtschaft Wirth

Neuhaus b. Adelsdorf
Tel: 09195 7221

Landgasthof Niebler

Hauptstr. 30
Neuhaus b. Adelsdorf
Tel: 09195 8682

Poppenwind

Gast­haus Walter

Haus-Nr. 17
Poppenwind
Tel: 09193 8273

Impressionen

Der Freizeittipp in Bildern

Kommentare

Kommentare

8. Februar 2016 12:03 Uhr, Buschenwanderer, Coburg

Erinnerungen an unsere Wanderung durch das Tirschenreuther 'Land der 1000 Seen' kamen hier bei uns auf.
Läßt sich recht ruhig und ohne Anstrengung wandern.
Von der Aussichtsplattform bei Schloß Neuhaus waren nur die Metallpfosten zu sehen - die Plattform fehlte leider. Trotzdem ist es von hier ein schöner Blick über den Teich auf das Wasserschloß.

Kommentar verfassen

freiwillige Angaben

(wird nicht veröffentlicht)