Stößt Ihre Zeit­kar­te an ihre Grenzen, nimmt ein An­schluss­fahr­aus­weis Fahrt auf

Steckbrief

Steckbrief

Ticket-Steck­brief

PERSONEN 1 Per­son
GELTUNGSDAUER

1 An­schluss­fahrt zu Ihrer Zeit­kar­te

MITNAHME nein
ÜBERTRAGBAR nein
VERBUNDPASS / ZONENKARTE nicht not­wen­dig

Sie wollen über die Ta­rif­zo­nen Ihrer Zeit­kar­te hinaus fahren? – Kein Problem

MobiCard, Abo, Schü­ler­wert­mar­ke, Se­mes­ter­ti­cket etc.: Nor­ma­ler­wei­se kommen Sie mit der Zo­nenabdeckung Ihrer VGN-Zeit­kar­te überall hin, wo Sie im Alltag mit Bus und Bahn so hinmüssen. Und wenn Sie einmal über die bezahlten Ta­rif­zo­nen hinausfahren möchten, ist auch das kein Problem: Denn dann lösen Sie für den Teil der Strecke, den Ihre Zeit­kar­te nicht mehr abdeckt, ein­fach vor Fahrt­an­tritt einen VGN-An­schluss­fahr­aus­weis.

1. Berechnen Sie, um wie viele Preis­stufen Sie Ihre Zeit­kar­te ergänzen müssen:

  • Geben Sie in der Fahr­plan­aus­kunft Ihren Aus­gangs­punkt und Ihr Fahrtziel ein und ermitteln Sie, über wie viele Preis­stufen die Ge­samt­stre­cke geht.
  • Rechnen Sie die Tarif-Buch­sta­ben auf Ihrer Zeit­kar­te in Preis­stufen um:
    A entspricht 2 Preis­stufen
    B, C, D entsprechen jeweils 1 Preis­stufe
    F

    zu einer Zeit­kar­te der Preis­stufe F kann kein An­schluss­fahr­aus­weis gelöst werden

  • Ziehen Sie von der Preis­stufe der Ge­samt­stre­cke die Preis­stufen ab, die Ihre Zeit­kar­te abdeckt. Abziehen können Sie nur die Zo­nen Ihrer Zeit­kar­te, die Teil der Ge­samt­stre­cke sind.
  • Bei Zeit­kar­ten bleibt das +T unberück­sichtigt.
    Berechnungsbeispiel Preis­stufe /
    Zo­nen
    Fahrt von Fürth Hbf nach Erlangen Hbf 3

    Zeit­kar­te für Ta­rif­ge­biet Nürn­berg-Fürth-Stein

    Achtung: Da für die Fahrt ab Fürth nur 1 Zone (Zone 200) befahren wird, darf auch nur 1 Zone abgezogen werden, nicht 2!

    A = 2

    abzuziehen: 1

    Der An­schluss­fahr­aus­weis muss die Preis­stufe 2 abdecken

    3 - 1 = 2

2. Wählen Sie einen An­schluss­fahr­aus­weis, der die Preis­stufen-Differenz ausgleicht:

3. Beachten Sie dabei folgende Hinweise:

  • Ihr An­schluss­fahr­aus­weis muss min­des­tens Preis­stufe 1 sein (Fahr­scheine der Preis­stufen A bis F sowie K sind aus­ge­schlos­sen).
  • Preis­stufe 10 ist das Maximum. Ergeben Zeit­kar­te + An­schluss­fahr­aus­weis Preis­stufe 10, können Sie ver­bund­weit fahren.
  • TagesTickets können Sie weder als An­schluss­fahr­aus­weis lösen, noch um einen An­schluss­fahr­aus­weis erweitern.
  • Die Gel­tungs­dauer Ihrer Fahr­schein-Kombination ermittelt sich aus der Ge­samt­stre­cke:

    Ge­samt­stre­cke Preis­stufe 2: 90 Mi­nu­ten Gel­tungs­dauer
    Ge­samt­stre­cke Preis­stufe 3-5: 180 Mi­nu­ten Gel­tungs­dauer
    Ge­samt­stre­cke Preis­stufe 6-10: 240 Mi­nu­ten Gel­tungs­dauer