Das ganze Jahr fahren und fahren und sparen und sparen

Steckbrief

Steckbrief

Ticket-Steck­brief

Per­so­nen 1 Per­son
Gel­tungs­dauer 12 Ka­len­der­mo­nate
Mitnahme nein
Über­trag­bar nein
Ver­bund­pass / Zo­nen­karte

Ver­bund­pass not­wen­dig

(Aus­nah­me: beim eTicket Ver­bund­pass nicht erforderlich!)

Weiteres
  • Ab­schluss jeweils zum Mo­nats­ers­ten möglich
  • Kündigung monatlich möglich
Wählen Sie Ihren Ver­trags­part­ner:

In allen Ver­kehrs­mit­teln, im ganzen Gel­tungs­be­reich, rund um die Uhr

Aufs Auto verzichten, Stress vermeiden, die Umwelt entlasten, die U-Bahn vor der Türe haben und, und, und: Es gibt viele Gründe, jahraus jahrein mit öf­fent­lichen Ver­kehrs­mit­teln fahren zu wollen. Und einer der in­te­res­santesten ist sicherlich unser supergünstiges JahresAbo.

Einmal zum Monats-Ersten abgeschlossen, gilt das JahresAbo 12 Monate lang in allen Ver­kehrs­mit­teln, im ge­samten aus­ge­wählten Gel­tungs­be­reich, zu jeder Uhrzeit.

Wenn Sie nicht kündigen, verlängert sich das ganze Mo­bi­li­tätspaket ein­fach um weitere 12 Monate. Sprich, Sie bekommen das neue Ticket spätestens fünf Tage vor Ablauf des bisherigen au­to­ma­tisch zu­ge­sandt.

Und wenn Sie trotz aller Vorzüge kündigen müssen? Dann können Sie das monatlich tun – kein Risiko also.

Bestellung

Online oder analog: So ein­fach bestellen Sie JahresAbo und Ver­bund­pass

Ihr Jahresticket gilt nur mit kos­ten­losem Ver­bund­pass. Er per­so­na­li­siert das Abo und definiert den Gel­tungs­be­reich, in dem Ihr Ticket gilt.

Beim eTicket sind die Inhalte des Ver­bund­passes digital hinterlegt. Ein separater Ver­bund­pass in Papierform wird nicht be­nö­tigt.

Am bequemsten bestellen Sie online:

Wir empfehlen Ihnen, sowohl das JahresAbo als auch den Ver­bund­pass online zu bestellen. Dann brauchen Sie keinen Be­stell­schein auszufüllen. Und den Ver­bund­pass inklusive Abo-Ticket (bzw. das eTicket) er­hal­ten Sie per Post.

Hier geht’s zu den Online-Shops

Oder Sie nutzen die analoge Va­ri­an­te und bestellen per­sön­lich oder per Post:

  • Möchten Sie nicht online bestellen, füllen Sie bitte den ent­spre­chenden Abo-Be­stell­schein aus.
  • Geben Sie den Be­stell­schein mit Ihrem Pass­foto in einem unserer Kun­den­bü­ros ab. Dann können Sie Ihr Abo sofort mit­neh­men.
  • Alternativ schicken Sie den Be­stell­schein mit Ihrem Licht­bild bitte per Post an den Ver­trags­part­ner Ihrer Wahl: Die Adres­sen der möglichen Ver­kehrs­un­ter­neh­men stehen auf der zweiten Seite des Be­stell­scheins. Bitte schicken Sie Ihre Be­stel­lung spätestens bis zum 20. des Monats ab, wenn Sie das Abon­ne­ment ab dem nächsten Ersten nutzen wollen.

Mit der Be­stel­lung wählen Sie auch Ihren Kun­den­ver­trags­part­ner:

Ihr Kun­den­ver­trags­part­ner ist entweder

  • die VAG (bei Be­stel­lung im VGN On­line­shop),
  • die DB (bei Be­stel­lung im Abo-Shop der DB) oder
  • das im Be­stell­schein von Ihnen gewählte Ver­kehrs­un­ter­neh­men.

Bei allen Fragen zu Ihrem JahresAbo, bei Än­de­rungs­wün­schen oder Kündigung wenden Sie sich bitte stets an dieses Ver­kehrs­un­ter­neh­men.

Preise

Das JahresAbo im Vergleich zum JahresAbo Plus mit Mitnahme:

Sie möchten nach Feierabend oder am Wo­chen­en­de häufig jemanden mit­neh­men? Dann lohnt sich für Sie das JahresAbo Plus mit Mit­nah­me­mög­lich­keit.


TicketsTickets
 
JahresAbo
Jahres­Abo
JahresAbo Plus
Jahres­Abo Plus
Per­so­nen 11–6
Gül­tig­keit 12 Monate12 Monate
Mitnahme möglich, s. u.
 Preis pro MonatPreis pro Monat
A 61,60 €67,50 €
B 50,70 €56,90 €
C 41,50 €45,70 €
D 34,50 €37,70 €
F 23,90 €26,20 €
Kurzstrecke 
1 34,50 €37,70 €
2 56,70 €62,10 €
2+T 67,80 €74,30 €
3 75,60 €82,80 €
3+T 89,20 €97,70 €
4 97,40 €106,70 €
4+T 104,80 €114,80 €
5 114,00 €124,80 €
5+T 121,90 €133,50 €
6 127,90 €140,10 €
6+T 139,70 €153,00 €
7 149,70 €163,70 €
7+T 160,30 €175,50 €
8 171,10 €187,20 €
8+T 180,00 €197,10 €
9 190,50 €208,60 €
9+T 199,70 €218,70 €
10 211,00 €231,10 €
10+T 226,60 €247,80 €
Dokument Ver­bund­passVer­bund­pass
Mitnahme ab 19 Uhr, Wo­chen­en­de / Fei­er­tage ganztags
 max. 2 Per­so­nen ab 18 Jahre
 2 Fahr­räder anstelle von 2 Per­so­nen
 1 Hund kos­ten­los

FAQ

Häufige Fragen

Kündigungen sind mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines jeden Ka­len­der­mo­nats schriftlich möglich. Die Kündigung erfolgt form­los per Mail, Fax oder Brief bei Ihrem Kun­den­ver­trags­part­ner.

Kündigung zum Ablauf der regulären Ver­trags­lauf­zeit
  • Kündigen Sie spätestens einen Monat vor Ablauf des Abo-Jahres.
  • Ihre Wert­mar­ke läuft von selbst aus, Sie müssen diese nicht abgeben.
Vorzeitige Kündigung während der Ver­trags­lauf­zeit
  • Kündigen Sie spätestens einen Monat vor dem gewünschten Ab­lauf­ter­min.
  • Damit Ihre Kündigung wirksam wird, geben Sie Ihre Wert­mar­ke in­ner­halb von fünf Tagen nach Ende des Ka­len­der­mo­nats, zu dem Sie gekündigt haben, nach­weislich an Ihren Ver­trags­part­ner zurück. Ver­säu­men Sie diese Frist, ist die Kündigung nicht wirksam und das Abon­ne­ment bleibt bis zum Ablauf der zeit­lichen Gül­tig­keit be­ste­hen.
  • Bei vorzeitiger Kündigung in­ner­halb der ersten 12 Monate wird Ihnen der Dif­fe­renz­be­trag zum Preis eines ver­gleich­baren Mo­nats­ti­ckets (Solo31 beim JahresAbo, Abo 3 und Abo 6, bzw. 31-Tage-MobiCard beim JahresAbo Plus, bzw. 9-Uhr-MobiCard beim 9-Uhr-JahresAbo) im Verhältnis zu Ihrer monatlichen Abo-Rate auf die bereits genutzten Monate verrechnet. Ab dem zweiten Jahr entfällt diese Nach­be­rech­nung des Dif­fe­renz­be­trages.
  • Bei Gründen wie z. B. berufliche Versetzung, Ar­beits­lo­sig­keit, Schwangerschaft, Weg­zug/Um­zug oder Ruhe­stand kann ein Abo gegen Nach­weis (z. B. Mel­de­be­schei­ni­gung des neuen Wohn­ortes bei Umzug) auch im ersten Abo-Jahr ohne Zu­zah­lung gekündigt werden.
Ihr Kun­den­ver­trags­part­ner ist entweder
  • die VAG (bei Be­stel­lung im VGN On­line­shop),
  • die DB (bei Be­stel­lung im Abo-Shop der DB) oder
  • das im Be­stell­schein von Ihnen angegebene Ver­kehrs­un­ter­neh­men.

Die Adres­sen aller Ver­kehrs­un­ter­neh­men, die als Ihr Kun­den­ver­trags­part­ner in Frage kommen, finden Sie im Rat­ge­ber zum Ver­bund­pass.

War diese Antwort für Sie hilfreich?
Noch Fragen?

Ja, im Unterschied z.B. zu einem 24-Monats-Vertrag im Fitnessstudio oder einem Handy-Vertrag kann das Abo je­der­zeit gekündigt werden.

Bei Kündigung in­ner­halb der ersten 12 Monate zahlen Sie für die genutzten Monate lediglich den Dif­fe­renz­be­trag zum Preis einer ver­gleich­baren Solo 31 (beim JahresAbo, Abo 3 und Abo 6) bzw. 31-Tage-MobiCard (beim JahresAbo Plus) oder einer 9-Uhr-MobiCard (beim 9-Uhr-Abo). Ab dem zweiten Jahr können Sie Ihr Abo jeweils zum Mo­nats­en­de kündigen, ohne einen Dif­fe­renz­be­trag ausgleichen zu müssen.

Bei Gründen wie z.B. berufliche Versetzung, Ar­beits­lo­sig­keit, Schwangerschaft, Weg­zug/Um­zug oder Ruhe­stand kann ein JahresAbo gegen Nach­weis (z.B. bei Umzug Mel­de­be­schei­ni­gung des neuen Wohn­ortes) auch im 1. Abo-Jahr ohne Aufzahlung gekündigt werden.

War diese Antwort für Sie hilfreich?
Noch Fragen?

Fahrgeld wird nur bei einer mit Aus­geh­un­fä­hig­keit verbundenen Krank­heit von über 15 zu­sam­men­hän­genden Tagen erstattet. Erforderlich dafür ist ein ärztliches Attest, in dem die Aus­geh­un­fä­hig­keit bescheinigt wird, eine ein­fache Krank­schrei­bung reicht nicht aus! Für jeden Krank­heits­tag wird – ab dem 16. Tag – 1/30 des monatlichen Ein­zugs­be­trages vergütet.

Bitte senden Sie das Attest samt Angabe der Abo-Nummer an Ihren Ver­trags­part­ner. Dies ist immer ein Ver­kehrs­un­ter­neh­men, wie z.B. VAG oder DB Vertrieb, in keinem Fall jedoch die VGN GmbH.

War diese Antwort für Sie hilfreich?
Noch Fragen?

Ja. Gegen eine Gebühr von 30 Euro kann ein­ma­lig eine Ersatz-Abowert­mar­ke für die restliche Gel­tungs­dauer aus­ge­stellt werden. Das Abo kann dann al­ler­dings nicht mehr vorzeitig gekündigt werden.

Der Verlust einer Abowert­mar­ke ist den Ver­kehrs­un­ter­neh­men per­sön­lich anzuzeigen. Die abhanden gekommene Wert­mar­ke ist ungültig und bei Wie­der­auf­fin­den un­ver­züg­lich zu­rück­zu­ge­ben.

Beim eTicket kann dieses durch den Kun­den­ver­trags­part­ner gesperrt werden. Dem Kunden wird in diesen Fällen ein neues eTicket aus­ge­ge­ben. Der Verlust ist dem Kun­den­ver­trags­part­ner un­ver­züg­lich mitzuteilen. Für die Er­satz­aus­stel­lung fallen Gebühren in gleicher Höhe an.

War diese Antwort für Sie hilfreich?
Noch Fragen?

Ja, eine Änderung des Gel­tungs­be­reichs ist immer zum ersten eines Monats möglich. An­sprech­part­ner ist das Ver­kehrs­un­ter­neh­men, bei dem Sie das Abo abgeschlossen haben, z.B. VAG oder DB.

War diese Antwort für Sie hilfreich?
Noch Fragen?

Ja, der Betrag wird au­to­ma­tisch zum Änderungszeitpunkt angepasst. Kunden haben al­ler­dings ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 4 Wochen ab Inkrafttreten der Änderung.

War diese Antwort für Sie hilfreich?
Noch Fragen?