Steckbrief

Steckbrief

Informationen zur Städtetour

Region Fränkische Schweiz
Linien R2/S1 R22
Dauer ca. 1 Tag
Forch­heim

Prospekt-Download

Zum Download
Oder Prospekt bestellen:
jetzt bestellen

Vorwort

Vorwort

Willkommen in der Königstadt! Forch­heim hat viel zu bieten. In der oberfrän­kischen Stadt hat jede Jah­res­zeit ihre besonderen Hö­he­punkte. Bier­kel­ler und Brautradition, das Annafest, Stadtführungen oder der Weih­nachts­markt mit dem ganz besonderen Adventskalender...

Forch­heim Bahn­hof
Mit dem VGN nach Forch­heim

Tourist-In­for­ma­ti­on Forch­heim

Kapellenstr. 16 (Kaiserpfalz)
91301 Forch­heim
Tel: 09191 714-338

Stadt­plan

Stadt­plan

Stadt­plan Forch­heim (07.08.2017)

Se­hens­wür­dig­keiten

Se­hens­wür­dig­keiten

Kaiserpfalz (07.08.2017, Stadt Forch­heim/Francesco_Lopez © Stadt Forch­heim/Francesco_Lopez)
  1. Rathaus
    Eines der prächtigsten Fachwerkensembles in Franken. Der gotische Hauptbau entstand um 1490, der so genannte Magistratbau im Renaissancestil westlich davon 1535.
  2. Martinskirche
    Bis in die 50er-Jahre einzige Stadtpfarrkirche Forch­heims. Ursprünglich romanisch, mehrmals den Stilelementen der jeweiligen Zeit angepasst. Ende 17. Jh. Barockisierung. Bemerkenswerte Tafelbilder (15. Jh.) mit Szenen der Passion Christi und der Martinslegende.
  3. Marienkapelle
    Auch Schlosskapelle genannt. In frühesten Zeiten wohl mit dem Bischofsschloss, der so genannten Kaiserpfalz, verbunden. Älteste Teile aus dem 12. Jh.
  4. „Kaiserpfalz“
    Ehemals örtliche Residenz der Bam­berger Bischöfe. Erbaut um 1380 von Fürstbischof Lambert von Brunn im gotischen Stil mit wertvollen Wandmalereien. Heute frühgeschichtliche und heimatkundliche Samm­lungen.
  5. Rote Mauer
    Teil der ehemaligen fürstbischöflichen Festung Forch­heim, welche im Bastionärsystem von 1552 bis 1747 erbaut wurde.
  6. Martinsschule
    Ehemalige katholische Mädchenschule (seit 1854), heute Grundschule.
  7. Hauptstraße
    Einst Hauptverkehrsdurchgang in nord-südlicher Rich­tung, heute Fußgängerzone mit „Bächla“.
  8. Paradeplatz
    Am südlichen Ausgang der Fußgängerzone ehemalige Exerzierstätte der Forch­heimer Garnison.
  9. Alte Wache
    Ehemalige Hauptwache am Paradeplatz im klassizistischen Stil mit dorischen Säulen an der Frontseite.
  10. Nürn­berger Tor
    Das letzte er­hal­tene Stadttor der fürstbischöflichen Festungswerke, errichtet 1698 von Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn.
  11. Schiefes Haus
    Auch Kammerer-Mühle genannt, mit barockem Unterbau und reichen Fachwerkschnitzereien an den Obergeschossen. Kurz nach der Errich­tung 1698 zur Flussseite geneigt, ist bis heute jedoch stabil. Beliebtes Speise- und Weinlokal.
  12. Katharinenspital
    1611 neu errichtet. Kirche mit Heiligendarstellungen aus dieser Zeit.
  13. Salzmagazin
    Fürstbischöfliches Vorratsgebäude von 1710.
  14. Saltorturm
    Der einzige noch er­hal­tene Torturm der mittelalterlichen Befestigung, bildete später den Zugang zu der angebauten Bastion.
  15. Stadt­park
    Ein herrlicher Grüngürtel ent­lang der verbliebenen Reste der fürstbischöflichen Festungswerke nahe der Alt­stadt
Weih­nachts­markt Rathausplatz (07.08.2017, Stadt Forch­heim © Stadt Forch­heim)

Tipps

Tipps

Ver­an­stal­tungen

• Forch­heimer Bier­kel­ler-Eröffnung
• Kunsthandwerker-Markt
• Tag der offenen Brauereien
• Kaiserstrand
• Alt­stadtfest
• Afrika-Kulturtage
• Annafest
• Foodtruck-Festival
• Weih­nachts­markt mit dem schönsten Adventskalender der Welt
... und viele weitere kleine Musikfeste, Märkte und Kirch­weihen.

Forch­heimer Adventskalender

In der Adventszeit verwandelt sich das ein­ma­lige Fachwerk-Ensemble des Forch­heimer Rathauses in den schönsten Adventskalender der Welt. Die Fassade des Forch­heimer Rathauses wird weihnachtlich dekoriert. Vom 1. bis zum 24.12. öffnet dann täglich um 18.30 Uhr ein Weihnachtsengel das jeweilige Fenster. Wie es sich für einen richtigen Adventskalender gehört, verbirgt sich natürlich hinter jedem Fenster eine Über­ra­schung, ein Preis im Wert von min­des­tens 250,– . Am 24.12. gibt es jedes Jahr ein neues Auto zu gewinnen. Kutschfahrten, Kunsthandwerker-Markt, Krippenweg und Kulturver­an­stal­tungen runden das Programm ab.

Erlebnisreiche Gästeführungen

Entdecken Sie bei einer Gästeführung ma­le­rische Fachwerkensembles und Kultur von nationaler Bedeutung – oder genießen Sie Forch­heimer Bier bei unseren ku­li­na­rischen Führungen. Nähere In­for­ma­ti­onen finden Sie auf der In­ter­net­sei­te.

Pfalzmuseum Forch­heim, Archäologiemuseum Oberfranken, Stadt- und Trachtenmuseum

Kapellenstraße 16, 91301 Forch­heim
E-Mail: kaiserpfalz@forch­heim.de
Tel. 09191 714-327,
-384 (Ver­wal­tung), -326 (Kasse)
Fax 09191 714-375
Internet: kaiserpfalz.forch­heim.de

• Öffn­ungs­zeiten:
Nov.–März: Mi. u. Do. von 13–16 Uhr, Sonn- und
Feier tage von 13–17 Uhr und nach Ver­ein­ba­rung.
April – Okt.: Di.–So. von 10–17 Uhr u. nach Ver­ein­ba­rung
Sonderöffn­ungs­zeiten in der Oster- und Adventszeit
• High­light-Führungen:
immer am letzten Sonn­tag im Monat um 14:30 Uhr,
Preis: 2  p. P. zzgl. Museumseintritt
• Erlebnismuseum Rote Mauer
April–Ok­to­ber: immer sonn­tags von 10–17 Uhr und
nach Ver­ein­ba­rung
• Ein­tritts­preise:
Er­wach­se­ne: 5 € p. P.
Schwer­be­hin­derte, Stu­den­ten und Schüler: 3,50 € p. P. (Bitte Ausweis mitbringen!)
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.
Kinder von 6–12 Jahren: 2 € p. P., Familien: 9 €,
Schulklassen: 2 € p. P.
Gruppen ab 10 Per­so­nen: 3,50 € p. P.
Führungen für Schulklassen: 20  zzgl. 2 € p. P.
High­light-Führung für Er­wach­se­ne: 45 €,
zzgl. 3,50 € p. P.

Annafest: Termine und Bus-Shuttle

Jedes Jahr um den 26. Juli – dem Namenstag der heiligen Anna – steht der Forch­heimer Kellerwald für 11 Tage im Blickpunkt frän­kischer Geselligkeit. Das Annafest, das seit 1840 hier gefeiert wird, gilt als eines der größten und schönsten Volksfeste Frankens. Über 20 Bier­kel­ler sorgen für das leibliche Wohl der Be­su­cher. Viele Schau- und Fahrgeschäfte bieten Spaß und Spiel. Auf den Musikpodien ist täglich für jeden Be­su­cher, ob Jung oder Alt, etwas dabei.

Termine:

• 20.7. – 30.7.2018
• 26.7. – 5.8.2019
• 24.7. – 3.8.2020
• 23.7. – 2.8.2021

Ab Bahn­hof Forch­heim ver­keh­ren Shuttle-Busse zum Annafest! Infos: Tel. 09191 86-2503 oder 09191 86-2504

Kellerplan Forch­heim (07.08.2017)

Impressionen

Der Freizeittipp in Bildern