Steckbrief

Steckbrief

Informationen zur Freizeitlinie

Thema verkehrt Mo.-Fr., verkehrt Sa., So. und feiertags, verkehrt ganzjährig
Region Bayerischer Jura (Oberpfalz), Nürnberger Land
Linien 446
Dauer ca. 1 Tag
Frei­zeit­li­ni­en 446 - FrankenPfalzExpress (ganzjährig)

Prospekt-Download

Zum Download
Oder Prospekt bestellen:
jetzt bestellen

Vorwort

Vorwort

Der FrankenPfalz-Express 446 bringt Sie vom Bahn­hof in Hers­bruck R3 über das Hirschbachtal bis nach Königstein.

Die Region ist ge­prägt von ma­le­rischen Höhenzügen und schroffen Felsen, wie bei­spiels­wei­se dem Noris- oder Höhenglücksteig im Hirschbachtal. Ideal für Wanderer, die so ihren Ausflug optimal auf die Fahr­zeiten des Busses, aber auch an Regional- und S-Bahn abstimmen können. Eine zünftige Einkehr natürlich immer inklusive!

Tauchen Sie mit Bus und Bahn in die Frankenpfalz ein. Einen schönen Aufenthalt wünscht Ihnen Ihr VGN!

Buslinie 446
Königstein - Eschenfelden - Hirschbach - Eschenbach - Hohenstadt - Hers­bruck

Bus­linie 446 ganzjährig an Sams­tagen, Sonn- und Fei­er­tagen
(verkehrt nicht am 15.8., Mariä Him­mel­fahrt). Gruppen ab 10 Per­so­nen bitte spätestens am Vortag telefonisch anmelden.

Reisedienst Meidenbauer e. K.
Inh. Manfred Kugler

Funkenreuther Str. 5
92281 Königstein
Tel: 09665 95043
Fax: 09665 95045

Karten

Karten

Karte Frankenpfalz-Express (446) (07.05.2018)

Ge­mein­den

Ge­mein­den

Hirschbach 446

Namensgeber für Ort und Fluss war vermutlich Karl der Große, der nach seinem Sieg über die Sachsen in dieser Gegend auf Hirschjagd gegangen sein soll.

Schon sehr lange gilt das Hirschbachtal als eines der schönsten und beliebtesten Wander- und Klettergebiete der Frankenalb. Am Norissteig und Höhenglücksteig entdeckt man imposante Fels­for­ma­ti­onen und Hänge mit seltenen Pflanzen. Auch der klare Hirschbach macht das Tal mit seinen vielseitigen Ein­kehr­mög­lich­keiten zu einem lohnenswerten Ausflugsziel für Wanderer und Kletterfreunde.

Fremdenverkehrsverein Hirschbach
Tel. 09152 8395 oder 8435
Internet: www.ge­mein­de-hirschbach.de

Markt Königstein 446447448457

Ein­ge­bet­tet in die reizvolle Juralandschaft liegt der Markt Königstein. Das größte Kapital des staat­lich an­er­kannten Erholungsortes ist die Natur.

Herrliche Berge und Mischwälder mit imposanten Felsengruppen und Höhlen laden auf 125 km gut markierten Wegen zu erholsamen Wan­de­rungen ein. Eine an­schlie­ßende Erfrischung bieten die Kneippanlage und das Naturbad mit seinen vielen Attraktionen. Ein besonderes Kleinod ist der Botanische Lehrpfad mit zahl­reichen Orchideenarten. In­te­res­sant ist auch der geführte Marktspa­zier­gang (Kon­takt: Frau Scharmacher, Tel. 09665 953665). Vom neuen Aussichtsturm auf dem Ossinger (653 m) genießt man einen sagenhaften Ausblick. Direktaufstieg mit dem rotes Andreaskreuz von der Hal­te­stel­le Markt­platz zur ganzjährig am Wo­chen­en­de geöffneten Ossinger Hütte.
Weitere Se­hens­wür­dig­keiten:
Romanische Doppelkapelle Breitenstein, St.-Georgs-Kirche, Johanniskapelle, Steinbergmassiv, Kühloch.

Markt Königstein
Oberer Markt 20, 92281 Königstein
Tel. 09665 9131-50 o. -0, Fax 09665 9131-30
E-Mail: info@markt-koenigstein.de
Internet: www.markt-koenigstein.de

Pommelsbrunn (OT Eschenbach) 446

Eschenbach liegt am Zusammenfluss von Hirschbach und Pegnitz und ist nicht nur Aus­gangs­punkt oder Ziel vieler Wan­de­rungen.

Schmuckge­gen­stän­de aus Hügelgräbern bei Eschenbach datieren Archäologen bereits auf das 13. Jahrhundert v. Chr. (Bronzezeit). Das Schloss, eine Wasserburg, gehört noch heute der einstigen Patrizier-Familie Ebner von Eschenbach, in deren Besitz der Ort Anfang des 16. Jahrhunderts kam. Einst vom Fabrikant Carl Wenglein gekauft, ist der Wengleinpark oberhalb von Eschenbach eine seit 1995 an­er­kannte Umweltsta­ti­on und ein Na­tur­schutz­ge­biet. Auf ver­schie­denen Wegen kann man den urwüchsigen Hangwald mit seinen Quellen und Tümpeln, einer großen Pflanzenvielfalt und reich­hal­tigen Tierwelt erkunden. Der Orts­kern mit seiner Gastronomie, den alten Häusern, der Kirche und dem Schloss lädt zum Ver­wei­len ein.

Ge­mein­de Pommelsbrunn
Rathausplatz 1, 91224 Pommelsbrunn
Tel.09154 9198-0
Internet: www.pommelsbrunn.de

Weitere In­for­ma­ti­onen zu den Ge­mein­den und Ein­kehr­tipps finden Sie in unserem aktuellen Prospekt.

Hütten und mehr

Ossinger-Hütte
Familie Pirner

92281 Königstein
Tel: 0177 2869088
mit Terrasse und neuem Aussichtsturm
Sa. ab 11 Uhr, So. und Fei­er­tage ab 10 Uhr, ganzjährig - auch im Winter!
Im An­ge­bot: „Ossinger Hüttenteller“, ein Paar Bratwürste vom Königsteiner Landmetzger

Zanthütte

Steinbach 3
92259 Steinbach
Tel: 09665 327
Anfang Mai bis Mitte Ok­to­ber; Sams­tag, Sonn- und Fei­er­tag, idyl­lischer Naturbier­gar­ten, ein­fache Brotzeiten und Essen, im An­ge­bot: Ahnentrunk (dunkles Bier) der Schlossbrauerei Holnstein, Oberpfälzer Bauernseufzer

Wandern

Wandern

 4  Ossingerhütte (ca. 5 km)
Vereins- und Betriebsausflug "Ossingerhütte"
Ossingerhütte – Grottenhof – Neuhaus a. d. Pegnitz
 5  Pendolino-Wan­de­rung (ca. 13–23 km)
Pendolino-Wan­de­rung
Bergwandern: Neuhaus a. d. Pegnitz – Königstein – Ossinger – Pruppach – Riglashof (Zant) – Gaisheim – Albersdorf – Neukirchen (b. S.-R.) oder umgekehrt
 6 Vom Pegnitz- ins Hirschbachtal (ca. 24 km)
Vom Pegnitz- ins Hirschbachtal
Geißkirche – Düsselbacher Wand – Wachfels – Windloch – Reichental – Hirschbach – Hauseck – Etzelwang
 7  Kinderwan­de­rung „Für Bergsteiger & Sportskanonen“ (ca. 7 km)
Für Bergsteiger und Sportskanonen
Wandern mit Kindern: Hirschbach – Cäciliengrotte – Prellstein – Resnhof – Etzelwang
 8  Veldensteiner Winkel (ca. 12,5 km)
In den Veldensteiner Winkel
Eschenfelden – Ossinger – Maximiliansgrotte – Grottenhof – Mysteriengrotte – Neuhaus an der Pegnitz

Impressionen

Der Freizeittipp in Bildern