Bayern-Ticket (BT) und Bayern-Ticket Nacht (BTN)

Bis auf weiteres werden besondere Fahr­scheine zum Festpreis als BT bzw. BTN unter folgenden Bedingungen aus­ge­ge­ben. 

9.1 Berechtigte, Teilnehmerzahl

Das An­ge­bot kann genutzt werden von:

a) bis zu fünf ge­mein­sam reisenden Per­so­nen 

b) darüber hinaus können bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 Jahren bis ein­schließ­lich 14 Jahren un­ent­gelt­lich mit­ge­nom­men werden.

Kinder gemäß b) sowie Kinder bis ein­schließ­lich 5 Jahren werden ohne Fahr­kar­te un­ent­gelt­lich befördert. Bei der Er­mitt­lung der Per­so­nenzahl werden sie nicht gezählt.

Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Er­mitt­lung der Per­so­nenzahl als Per­son gezählt.

Die Anzahl der ge­mein­sam reisenden Per­so­nen muss beim Kauf der Fahr­kar­te angegeben werden. Nachträgliche Änderungen (Ergänzungen oder Streichungen) sind nicht möglich.

Die Fahrt mit einem bei Dritten erworbenen undatierten BT oder BTN muss in­ner­halb eines Monats ab Ausgabedatum angetreten sein.

Die Fahrt mit einem als „unverkäuflicher Freifahrtschein“ ge­kenn­zeich­neten undatierten BT oder BTN muss in­ner­halb eines Jahres ab Ausgabedatum angetreten sein. 

9.2 Gel­tungs­be­reich

BT und BTN sind im ge­samten Ver­bund­ge­biet des VGN gültig. Darüber hinaus berechtigen sie zur Fahrt bei allen ko­ope­rie­renden Ver­kehrs­un­ter­neh­men im ent­spre­chenden Gel­tungs­be­reich.

9.3 Gel­tungs­dauer

BT und BTN gelten an dem auf der Fahr­kar­te an­ge­ge­benen Gel­tungs­tag für beliebig viele Fahrten, und zwar

BT

  • Mon­tag bis Frei­tag ab 9.00 Uhr des an­ge­ge­benen Gel­tungs­tages bis 3.00 Uhr des Fol­ge­tages
  • Sams­tag und Sonn­tag sowie an den in ganz Bayern gültigen ge­setz­lichen Wo­chen­feier­tagen sowie an Mariä Him­mel­fahrt (15. Au­gust) ab 0.00 Uhr des an­ge­ge­benen Gel­tungs­tages bis 3.00 Uhr des Fol­ge­tages

BTN

  • Sonn­tag bis Don­ners­tag ab 18.00 Uhr des an­ge­ge­benen Gel­tungs­tages bis 6.00 Uhr des Fol­ge­tages
  • Frei­tag und Sams­tag sowie in der Nacht vor den in ganz Bayern gültigen ge­setz­lichen Wo­chen­feier­tagen und in der Nacht auf den 15. Au­gust (Mariä Him­mel­fahrt) ab 18.00 Uhr des an­ge­ge­benen Gel­tungs­tages bis 7.00 Uhr des Fol­ge­tages

Soll die erste Fahrt zwischen 0.00 und 3.00 Uhr (Bayern-Ticket) bzw. 0.00 und 6.00 Uhr bzw. 7.00 Uhr (Bayern-Ticket Nacht) des Fol­ge­tages angetreten werden, muss das Bayern-Ticket bzw. Bayern-Ticket Nacht vor Beginn des Fol­ge­tages erworben werden.

Für Fahrten vor Beginn der Gel­tungs­dauer des Bayern-Tickets sind Fahr­kar­ten erforderlich bis zum ersten fahr­plan­mä­ßigen Hal­te­bahn­hof, der in­ner­halb der Gel­tungs­dauer erreicht wird.

Für Fahrten nach Ablauf der Gel­tungs­dauer des Bayern-Tickets sind Fahr­kar­ten erforderlich ab dem letzten fahr­plan­mä­ßigen Hal­te­bahn­hof, der in­ner­halb der Gel­tungs­dauer erreicht wird. 

9.4 Sicherung gegen Missbrauch

BT und BTN sind nur gültig, wenn in den dafür vorgesehenen Feldern des Tickets Gel­tungs­tag sowie Name und Vorname aller reisenden Per­so­nen eingetragen sind. Die reisenden Per­so­nen haben diese Angaben vor ihrem Fahrt­an­tritt  un­ter­wegs Zusteigende unmittelbar nach ihrem Zustieg  unauslöschlich in Druck­buch­sta­ben einzutragen, sofern dies nicht bereits vom Verkaufssystem vor­ge­nom­men wurde.

Name und Vorname von „Fa­mi­li­en­kin­dern“ nach 9.1 b sowie Kindern bis ein­schließ­lich 5 Jahren sind nicht einzutragen.

Die Na­mens­ein­tragungen für maximal 5 Per­so­nen sind an der dafür auf dem Ticket vorgesehenen Stelle vor­zu­neh­men.

Beim (DB-)Online-Ticket zum Selbstausdruck ist der Name für die erste reisende Per­son durch den Buchenden im Vertriebssystem vor­zu­neh­men, für alle weiteren reisenden Per­so­nen an der dafür auf dem Ticket vorgesehenen Stelle.

Bei der Fahr­kar­ten­kon­trol­le ist auf Auf­for­de­rung die Identität durch einen amtlichen Licht­bild­aus­weis nach­zu­wei­sen.

Die Über­trag­bar­keit eines BT oder BTN endet, soweit und sobald die Per­so­nendaten (Name und Vorname) gemäß obigen Ausführungen eingetragen worden sind, spätestens jedoch bei Fahrt­an­tritt. Weitere Ein­tra­gungen von Per­so­nen nach erstmaligem Fahrt­an­tritt sind zulässig und erforderlich, soweit weitere tariflich zugelassene Per­so­nen zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen.

Durch nachträgliche Änderung der Ein­tra­gungen wird ein BT/BTN insoweit ungültig. 

Nach Fahrt­an­tritt (bei mehreren Fahrten: nach Antritt der ersten Fahrt) ist der Austausch von Per­so­nen aus­ge­schlos­sen. Die im Austausch hinzugekommene Per­son ist ohne gültige Fahr­kar­te. 

9.5 Fahr­scheine, Preise, Verkauf, Wagenklasse

BT und BTN werden sowohl für die 2. Wagenklasse als auch für die 1. Wagenklasse aus­ge­ge­ben.

Es gelten am Fahr­kar­ten­au­to­maten und im Internetverkauf folgende Preise:

  • BT 2. Klasse:   für die 1. Per­son 26,00 €, für jede weitere Per­son 8,00 €
  • BT 1. Klasse:   für die 1. Per­son 38,50 €, für jede weitere Per­son 20,00 €
  • BTN 2. Klasse: für die 1. Per­son 24,00 €, für jede weitere Per­son 5,00 €
  • BTN 1. Klasse: für die 1. Per­son 35,50 €, für jede weitere Per­son 16,00 €

Im per­so­nenbedienten Verkauf (ausgenommen: Verkauf im Zug) wird ein Zuschlag in Höhe von 2,– € auf den Ge­samt­preis des Tickets verlangt.

Die Zuschlagfahr­kar­te 1. Klasse zu BT/BTN gilt nur in Ver­bin­dung mit einem gültigen BT/BTN. Die auf­ge­druckte Per­so­nen­an­zahl auf der Zuschlagfahr­kar­te 1. Klasse zu BT/BTN muss mit der auf­ge­druckten Per­so­nen­an­zahl des dazu gehörigen BT/BTN identisch sein.

Aus be­stimmten Anlässen können Bayern-Tickets un­ent­gelt­lich aus­ge­ge­ben werden. Diese Fahr­kar­ten sind als „unverkäuflicher Freifahr­schein“ ge­kenn­zeich­net. 

9.6 Fahr­rad­mit­nah­me

Für die Fahr­rad­mit­nah­me bei Fahrten, die aus­schließ­lich in­ner­halb des VGN stattfinden, gelten die Ta­rif­be­stim­mungen gemäß "Bedingungen für die Mitnahme von Fahr­rädern in Ver­kehrs­mit­teln des VGN"

9.7. Er­stat­tung und Umtausch

Bei BT und BTN sind Er­stat­tung und Umtausch grund­sätz­lich aus­ge­schlos­sen. Bei BT und BTN sind Er­stat­tung und Umtausch des Entgelts für den Übergang von der 2. in die 1. Wagenklasse grund­sätz­lich aus­ge­schlos­sen.

  

Weitere In­for­ma­ti­onen zu diesem Fahr­scheinan­ge­bot finden Sie bei der Deutschen Bahn AG.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben verschiedene Funktionen.
 
Die Einwilligung in die Verwendung der nicht notwenigen Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Zur Teilnahme an Gewinnspielen müssen die notwendigen Cookies aktiviert sein. Weitere Informationen finden sie im Datenschutz.

Notwendige Cookies