Steckbrief

Steckbrief

Informationen zur Wanderung

Region Nürnberger Land, Städteregion Nürnberg
Linien 20 290 294 295
Länge ca. 9 km

Bewertungen

Ge­samteindruck
(2)
(2)
Landschaft
(2)
(2)
Gastronomie
(2)
(2)
An­spruch / Kondition
(3)
(3)
Weg­be­schrei­bung
(2)
(2)

Höhenprofil

Höhe in Metern, Wegstrecke in km
Karpfen, Kräuter,... (4): Wild & Wald

Prospekt-Download

GPS
Informationen zur Wanderung

GPS-Track Download

GPX / Garmin Tourdaten.gpx
Google Earth Tourdaten.kml

Vorwort

Vorwort

Wildschweine, Wildpferde und das Walderlebniszentrum lassen auf diesem Weg durch Sand und Steckerleswald keine Langeweile aufkommen. Aber äußerste Vorsicht bitte: Niemals vom Weg abweichen und den Hund anleinen, denn man könnte auf his­to­rische Munition treten!

Hin­fahrt mit Bus­linie 294 ab Erlangen Bahn­hofplatz Rich­tung Sieglitzhof bis Hal­te­stel­le Marie-Curie-Straße. Rück­fahrt mit Linie 20, 290 (Rich­tung Nürn­berg oder Erlangen) oder 295(Rich­tung In­nen­stadt Erlangen) ab Tennenlohe, Hal­te­stel­le Heuweg.

Zunächst führt der Weg ohne Markierung zu den Wildschweinen und an deren Gehege vorbei. Dann folgen wir Blaukreuz bis zum Hinweis auf die Wildpferde. An ihrem Gatter laufen wir ohne Markierung ent­lang und schließ­lich dem Hinweis auf das Walderlebniszentrum nach.

Karte

Karte

Wan­der­kar­te "Karpfen,Kräuter,....(4): Wild & Wald" – Emskirchen – Rennhofen – Neustadt a. d. Aisch (08.02.2017)

Weg­be­schrei­bung

Weg­be­schrei­bung

Start ist die Hal­te­stel­le Marie-Curie-Straße in Erlangen.

Erlangen Marie-Curie-Straße
Aus­gangs­punkt der Wan­de­rung

Nachdem wir in Erlangen an der Hal­te­stel­le Marie-Curie-Straße ausgestiegen sind, laufen wir in Fahrt­rich­tung des Busses vor bis zur Kurt-Schumacher-Straße. Da rechts, beim folgenden Kreisverkehr links und zum Park­platz im Wald.

Etwa in der Mitte des Park­platzes führen zwei Trampelpfade rechterhand in den Wald. Wir nehmen einen von beiden und stehen nach einigen Metern unvermittelt vor dem Wildschweingehege.

Dort dann links am Zaun ent­lang und am Gehegeende rechts weiter. Ge­ra­de­aus, bis wir auf Blaukreuz treffen. Der führt uns zunächst ge­ra­de­aus und dann kreuz und quer durch den Wald. Etwa 3 km geht es dahin mit dieser Markierung. Aber auf­pas­sen: Auf lange Geraden folgen urplötzlich wieder Abzweige.

Nach einem kleinen Tümpel stoßen wir auf eine größere Kreu­zung. Da wenden wir uns weg vom Blaukreuz und nach rechts, dem Hinweis „Wildpferde“ nach. Bald ist das doppelt gesicherte Holzgatter erreicht, an dem es nun ent­lang geht. Von den scheuen Pferden meist keine Spur. Am Ende des Geheges weiter ge­ra­de­aus.

Urwildpferd im Tennenloher Forst (30.08.2013, Land­kreis ERH © Land­kreis ERH)

Wir passieren das weitläufige Areal des ehemaligen Tuppenübungsplatzes und sehen uns die ver­las­senen Schützenstände und Rampen an.

Am so­ge­nannten Quellstein mit den goldenen Figürchen folgen wir dem Hinweis zum Walderlebniszentrum. An der Straße Nürn­berg – Erlangen geht es im Wald kurz links und rechts über die Straßenbrücke

In Tennenlohe (km 9) wenden wir uns nach rechts zum Skulpturenpark und Walderlebniszentrum. Auf den Skulpturenpark treffen wir gleich, zum Walderlebniszentrum laufen wir an der Hal­te­stel­le Heuweg und der Sportgaststätte vorbei. Kurz nach Ortsende geht es links hinein.

Zur Heimfahrt mit Bus Linie 20, 290 oder 295 kehren wir wieder zurück zum Heuweg.

Tennenlohe/ER Heuweg
Ihre Rück­fahr­mög­lich­keit

Einkehren

Einkehren

Bitte informieren Sie sich in Ihrem eigenen Interesse vorab über die aktuellen Öffn­ungs­zeiten und Ruhe­tage. Korrekturen können an frei­zeit@vgn.de gemailt werden.

Tennenlohe

Gaststätte Zum Schloß

Schloßgasse 7
Tennenlohe
Tel: 09131 602966

Restaurant Goldener Schwan

Sebastianstr. 8
Tennenlohe
Tel: 09131 601223

Sportgaststätte Zur Wied

Sebastianstr. 2A
Tennenlohe
Tel: 09131 602749

Impressionen

Der Freizeittipp in Bildern

Kommentare

Kommentare

(noch keine Kommentare vorhanden)

Kommentar verfassen

freiwillige Angaben

(wird nicht veröffentlicht)