Steckbrief

Steckbrief

Informationen zur Radtour

Region Fränkisches Seenland
Linien RB 16 RB 61 RE 1 RE 16 RE 60 S2 S5
Länge ca. 30 km
Dauer ca. 3 Std.

Bewertungen

Ge­samteindruck
(1)
(1)
Landschaft
(1)
(1)
Gastronomie
An­spruch / Kondition
Weg­be­schrei­bung
Bewertungen sind nur möglich, wenn Sie funktionale Cookies erlauben.

Höhenprofil

Höhe in Metern, Wegstrecke in km
Natur & Technik auf dem Frän­kischen WasserRadweg

Prospekt-Download

Zum Download
Oder Prospekt bestellen:
jetzt bestellen
GPS
Informationen zur Radtour

GPS-Track Download

GPX / Garmin Tourdaten.gpx
Google Earth Tourdaten.kml

Vorwort

Vorwort

Natur & Technik auf dem Frän­kischen WasserRadweg

Ent­lang der Strecke, auf einem Teil­stück des Frän­kischen WasserRadweges, finden sich viele Zeichen menschlicher Nutzung am und im Wasser – vom Eisenhammer bis zur hochtechnisierten Kanalschleuse, von der Flussmühle bis zum Naherholungsgebiet des Rothsees.

Idyl­lische Fluss­tä­ler und beeindruckende Naturräume wechseln sich mit his­to­rischen Orts­kernen und baugeschichtlichen Denkmälern ab. Die Tour verläuft über Radwege und kleine Straßen abseits des Autoverkehrs. Mit Tandemstange oder älteren Kids ist die Tour auch für Familien ideal.

High­lights der Tour sind u.a.:

  • His­to­rischer Eisenhammer Eckersmühlen
  • Burg Hilpoltstein
  • Rothsee mit der Umweltsta­ti­on und Bademöglichkeit
  • Gilardi-Aus­stel­lung Allersberg

Alle In­for­ma­ti­onen zur Fahr­rad­mit­nah­me finden Sie unter: www.vgn.de/fahr­rad­mit­nah­me

Karte

Karte

Radkarte – Roth - His­to­rischer Eisenhammer -Eckersmühlen - Hilpoltstein - Rothsee - Allersberg (10.04.2021)

Weg­be­schrei­bung

Weg­be­schrei­bung

Roth (Mfr) Bahn­hof
Aus­gangs­punkt

Die Radtour startet direkt am Bahn­hof in Roth S2/R-Bahn. Gegenüber dem Bahn­hofs­ge­bäu­de geht es zunächst ein kurzes Stück auf dem Wan­der­weg Burgen und Schlösser durch den ma­le­rischen Rednitzgrund. Nach knapp einem Kilometer trifft der Weg auf die Münchner Straße. Hier biegen wir links ab und befinden uns von nun an auf dem Frän­kischen WasserRadweg.

Die Beschilderung des WasserRadweges begleitet uns fast bis zum Ziel am Bahn­hof Allersberg. Zunächst durchqueren wir Roth, vorbei am imposanten Schloss Ratibor, wir radeln über den Markt­platz und weiter bis in das Tal des Flüsschens Roth.

Infos und Tipps
• Schloss Ratibor in Roth, Hauptstraße 1, Tel. 09171 848-532 oder 09171 848-519
E-Mail: museumschlossratibor@stadt-roth.de, www.schloss-ratibor.de
• Fabrikmuseum Roth, Obere Mühle 4, Tel. 09171 60564
E-Mail: info@fabrikmuseum-roth.de, www.fabrikmuseum-roth.de

Radeln (10.10.2020, Andrea Gaspar-Klein © VGN GmbH)

Am Eingang zum Rothgrund kann das Fabrikmuseum besichtigt werden, wo mit der Herstellung der Leonischen Waren ein Stück Industriegeschichte lebendig und authentisch vorgeführt wird.

Der Frän­kische WasserRadweg führt uns zunächst weiter an der Roth ent­lang und dann durch ein ausgedehntes Waldgebiet bis nach Hofstetten. Kurz nach dem Ort bietet sich ein Abstecher zum His­to­rischen Eisenhammer in Eckersmühlen an. Das direkt an der Roth gelegene, eingängig aufbereitete Museum ist ein industriegeschichtliches Kleinod, das dem Be­su­cher die Kunst des Hammerschmiedens, den Umgang mit dem glühenden Eisen, ein­drucks­voll vor Augen führt.

Hist. Eisenhammer (10.10.2020, Andrea Gaspar-Klein © VGN GmbH)

His­to­rischer Eisenhammer Eckersmühlen
Tel. 09171 81-2020
E-Mail: eisenhammer@landratsamt-roth.de
www.landratsamt-roth.de/eisenhammer

Weiter führt der Radweg ent­lang der „Gredl“-Bahnlinie nach Eckersmühlen.

Nachdem der Ort durchquert worden ist, geht es im idyl­lischen Tal der Roth weiter, wo sich die Mühlen wie Perlen an einer Kette aufreihen. Am Gänsbach, einem Zufluss der Roth, erreichen wir schließ­lich die Hilpoltsteiner Alt­stadt.

Über der Stadt thront die Ruine der Burg Hilpoltstein, deren Geschichte bis in das 11. Jahrhundert zurückreicht. Die Burg kann von April bis Ok­to­ber täglich besichtigt werden; an Sams­tagen, Sonn- und Fei­er­tagen ist auch der Turm geöffnet. Am nordöstlichen Stadtrand von Hilpoltstein erreichen wir dann die Wasserstraße des Main-Donau-Kanals, der wir in nord­west­licher Rich­tung bis zum Rothsee folgen.

Infos und Tipps zu Hilpoltstein
• Stadtführungen Hilpoltstein
Alle Infos zu den öf­fent­lichen Stadtführungen: www.hilpoltstein.de/fuehrungen

Kanal und Rothsee sind Teil eines ausgeklügelten Wasserüberleitungssystems, das den Norden Bayerns in trockenen Zeiten mit Wasser aus dem Süden versorgen kann. Wer etwas Glück hat, kann von der Be­su­cherplattform der Schleuse Eckersmühlen verfolgen, wie ein Schiff die Stufe von fast 25 Metern Höhe überwindet.

Obwohl künstlich angelegt, haben sich am Rothsee im Laufe der Zeit schützenswerte Naturräume entwickelt. Die Umweltsta­ti­on des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) am Rothsee gibt einen Einblick in die Lebensräume am und im See.

Umweltsta­ti­on Rothsee
Am Rothsee 10, 91161 Hilpoltstein, Tel. 09174 9773773
E-Mail: umweltsta­ti­on-rothsee@lbv.de, www.rothsee.lbv.de

Die weitere Strecke verläuft am Ostufer des Rothsees und bietet viele Gelegenheiten für eine erfrischende Abkühlung im See. Schließ­lich erreichen wir das Nordende des Sees und folgen dem Frän­kischen WasserRadweg weiter bis nach Allersberg.

Hier bietet sich ein Abstecher durch den Torturm am Spitalweiher in die his­to­rische Alt­stadt an. In Allersberg verlässt unsere Tour den Verlauf des Frän­kischen WasserRadweges, der nach Osten weiter in Rich­tung Neumarkt verläuft. Über die Nürn­berger und Altenfeldener Straße gelangen wir, immer Rich­tung Altenfelden folgend, schließ­lich nach wenigen Kilometern zum Ziel der Tour, dem Bahn­hof Allersberg S5/RE 1.

Allersberg (Rothsee) Bahn­hof
Rück­fahr­mög­lich­keiten

Gilardi-Aus­stel­lung
Gilardistraße 2, 90584 Allersberg, Tel. 09176 50960
www.allersberg.de/se­hens­wertes

Vom Bahn­hof Allersberg sind es mit der neuen S5 nur 15 Mi­nu­ten bis zum Hbf Nürn­berg. Und die S-Bahn verfügt über eine sehr gute Radmitnahmekapazität. Im eben­falls fahrenden München-Nürn­berg-Express ist eine Radmitnahme leider nicht möglich.

Im eben­falls fahrenden München-Nürn­berg-Express ist eine Radmitnahme leider nicht möglich.

Altmühl-Jura (2): Roth – Wei­ßen­burg
Kelten, Römer, Burgruinen: Roth – Hilpoltstein – Heideck – Thalmässing – Landersdorf – Thalmannsfeld – Nennslingen – Bechthal – Raitenbuch – Oberhochstatt – Wei­ßen­burg
Vom Altmühltal zum Rothsee
Beilngries – Thalmässing – Hilpoltstein – Allersberg

Einkehren

Einkehren

Bitte informieren Sie sich in Ihrem eigenen Interesse vorab über die aktuellen Öffn­ungs­zeiten und Ruhe­tage. Korrekturen können an frei­zeit@vgn.de gemailt werden.

Allersberg

Gast­haus „Zur goldenen Sonne“

Hinterer Markt 18
90584 Allersberg
Tel: 09176 9955626

Gasthof "Goldener Löwe"

Markt­platz 4
90584 Allersberg
Tel: 09176 265

Hotel-Gasthof "Seehof"

Hilpoltsteiner Str. 1
90584 Allersberg
Tel: 09176 275

Hilpoltstein

Gast­haus Rothsee am Seezentrum Heuberg

Am Rothsee 1
91161 Hilpoltstein
Tel: 09174/492420
Fax: 09174/492421

Roth

„Zur Linde“
Fam. Schrödel

Bahn­hof­stra­ße 12
91154 Roth
Tel: 09171 2518

Goldener Schwan & Löwenkeller

Hauptstraße 48
91154 Roth
Tel: 09171 892301

Roth - Eckersmühlen

Posthorn

Eckersmühlener Hauptstraße 53
91154 Roth - Eckersmühlen
Tel: 09171 87276

Steak-Restaurant Leonardo Roth

Eckersmühlener Hauptstraße 33
91154 Roth - Eckersmühlen
Tel: 09171 825772

Weitere Ein­kehr­mög­lich­keiten unter www.allersberg.de/gastronomie

Markierungen: AG Frän­kischer WasserRadweg, Stadt Roth Regionalwege

Kommentare

Kommentare

(noch keine Kommentare vorhanden)

Kommentar verfassen

freiwillige Angaben

(wird nicht veröffentlicht)

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben verschiedene Funktionen.
 
Die Einwilligung in die Verwendung der nicht notwenigen Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Zur Teilnahme an Gewinnspielen müssen die notwendigen Cookies aktiviert sein. Weitere Informationen finden sie im Datenschutz.

Notwendige Cookies