Steckbrief

Steckbrief

Informationen zur Radtour

Region Bayerischer Jura (Oberpfalz), Fränkisches Seenland
Linien R9 S3
Länge ca. 30 km

Bewertungen

Ge­samteindruck
(2)
(2)
Landschaft
Gastronomie
An­spruch / Kondition
(1)
(1)
Weg­be­schrei­bung

Höhenprofil

Höhe in Metern, Wegstrecke in km
4-Sattel-Feste (2): Die Bockl-Rothsee-Tour

Prospekt-Download

GPS
Informationen zur Radtour

GPS-Track Download

GPX / Garmin Tourdaten.gpx
Google Earth Tourdaten.kml

Vorwort

Vorwort

Am 15. De­zem­ber 1902 fuhr der „Allersberger Bockl“ erstmals auf seiner 14,8 km langen Strecke von Burgthann über Unterferrieden, Pyrbaum, Rengersricht und Seligenporten nach Allersberg. Einige der alten Bahn­hofs­ge­bäu­de werden wir un­ter­wegs noch treffen. Der letzte Dampfpfiff ertönte am 2. Juni 1973. Danach wurde die Trasse in weiten Teilen zu einem Rad- und Wan­der­weg umgebaut, dem auch wir ab Unterferrieden folgen. Nach Allersberg dann die große Uferwegschleife um den Rothsee. Fast nur Radwege!

Prädikat: familienfreundlich!

Karten

Karten

Fahrradkarte "4-Sattel-Feste (2): Die Bockl-Rothsee-Tour" – Bhf. Burgthann – Pyrbaum – Seligenporten – Allersberg – Rothsee – Bhf. Allersberg (Rothsee)

Weg­be­schrei­bung

Weg­be­schrei­bung

Start der Radtour ist der S-Bahn­hof in Burgthann S3.

Burgthann Bahn­hof
Aus­gangs­punkt der Radtour

Aus Nürn­berg kommend den Bahn­steig in Fahrt­rich­tung des Zuges ver­las­sen. Ein paar Meter vor bis zur Un­ter­füh­rung. Hier sind wir schon am Alten Kanal. Da rechts bis zum Bushalt „Abzw. Pfeifferhütte“ und links auf die Straße zur B 8. Diese über­que­ren und auf dem Radweg links nach Unterferrieden. Beim Rastplatz nicht nach links abbiegen!

Nach Unterferrieden hinein, der Ortsstraße und damit der Vorfahrt nach rechts folgen, nach dem Maibaum links und an der großen Kreu­zung rechts in die Pyrbaumer Straße. Gleich darauf in den Leitenweg links. Wo der nach links abknickt, steuern wir zwischen den Hausnummern 12 a und 12 b nach rechts auf den unscheinbaren Schotterweg. Nach 20 m gleich wieder rechts auf den Radweg. Und jetzt haben wir die gute alte Bahn­tras­se Burgthann – Allersberg unter den Rädern. Nur noch schnurge­ra­de­aus geht es mehrere km auf kleingeschottertem Weg durch den Pyrbaumer Forst, der uns mal dicht, mal licht flankiert.

Wir erreichen Pyrbaum (km 7) (ab hier Tipp 1). Unser Radweg führt ge­ra­de­aus weiter, vorbei am liebevoll restaurierten ehemaligen Bahn­hofs­ge­bäu­de.

Tipp 1: Wer den Ort sehen möchte, fährt noch vor dem alten Bahn­hof auf der Neumarkter Straße nach rechts und kehrt zur Fortsetzung der Tour wieder hierher zurück.

Dann kommt Seligenporten. Die Kesselstraße vor bis zur Hauptstraße (ab hier Tipp 2) und auf dem Radweg rechts weiter bis Allersberg. Hier taucht wieder der Hinweis zum Ziel Rothsee auf.

Tipp 2: Wer die berühmten Sakralbauten anschauen will, fährt nach links auf der Hauptstraße zur Orts­mit­te.

In Allersberg am ehemaligen Bahn­hofs­ge­bäu­de vorbei, kurz darauf beim 2. Rondell mit Rothsee-Hinweis nach links. Die Lerchenfeldstraße vor, rechts halten und mit der Gilardistraße bis zum Markt­platz (km 15).

Weiter zum Rothsee rollen wir über den Markt­platz, durch den Torturm und bei der Ampelkreu­zung nach links. Vorbei an der Allerheiligenkirche und rechts in die Polsdorfer Straße. An der folgenden Gabelung links. Aus Allersberg hinaus nach Eulenhof. Unmittelbar vor der Siedlung rechts ab. Unten haben wir drei Un­ter­füh­rungen: Autobahn, ICE-Trasse, Straße. Und schon öffnet sich Rothseeidylle pur. Wir radeln jetzt um den Rothsee und halten uns an allen möglichen Gabelungen rechts am Ufer. Zunächst Polsdorf, danach das Strandhaus Grashof und der Dammübergang nach Birkach.

Unser Weg führt aber nicht über den Damm, sondern runter zum Seezentrum (km 21,5), um das Südufer herum und hinauf nach Birkach. Vor Birkach die Straße zunächst kurz links hoch und dann rechts weiter auf dem Radweg am Seeufer.

Durch Fischhof weiter Rich­tung Appelhof. Vor Appelhof an der Stra­ßen­kreu­zung auf den Radweg nach links. Diesem Radweg folgen wir, ohne nach Allersberg abzubiegen, bis zum Re­gi­o­nal­bahn­hof Allersberg (Rothsee) R9.

Allersberg (Rothsee) Bahn­hof
Ihre Rück­fahr­mög­lich­keiten

Impressionen

Der Freizeittipp in Bildern

Kommentare

Kommentare

(noch keine Kommentare vorhanden)

Kommentar verfassen

freiwillige Angaben

(wird nicht veröffentlicht)